Sun will Java auf das iPhone bringen

Gemäss einem Bericht des InfoWorld will Sun Microsystems eine Java Virtual Machine für das iPhone implementieren und diese dann via den AppStore des iPhones verbreiten. Vorerst soll dabei die mobile Variante von Java (Micro Edition, Java ME) umgesetzt werden – eine spätere Umsetzung von Java SE (Standard Edition) werde aber nicht ausgeschlossen.

Interessant sind bei dieser Ankündigung gleich zwei Dinge: Zum einen scheint sich Sun trotz der restriktiven �iPhone SDK license agreement� ziemlich sicher zu sei, dass ihr Vorhaben, ohne Einwände seitens Apple, umgesetzt werden kann. Zum anderen setzt sich Sun nun über das bisherige Java-Monopol von Apple auf dem Mac hinweg und erstellt erstmals eine eigene Version für den Mac (bisher kamen die Java-Versionen für den Mac immer von Apple selbst).

An Application may not itself install or launch other executable code by any means, including without limitation through the use of a plug-in architecture, calling other frameworks, other APIs or otherwise. No interpreted code may be downloaded and used in an Application except for code that is interpreted and run by Apple’s Published APIs and built-in interpreter(s).

Im iPhone SDK license agreement (PDF, Developer-Account benötigt) findet sich auf Seite 4 unter der Nummer 3.3.2 der vorherige Absatz, welcher ziemlich deutlich macht, dass neue Laufzeiten wie sie Java eine ist, nicht besonders erwünscht sind. Ich vermute Sun ignoriert diese Einschränkung absichtlich und wird mit der lauffähigen Java-Version versuchen, Apple zur Änderungen dieser Bestimmungen zu bewegen. Ob diese Strategie wirklich funktioniert wird sich zeigen müssen – da Sun aber keine unwichtige Organisation ist, lässt Apple eventuell mit sich reden.

Da Sun mit dieser Ankündigung nun Interesse an der Umsetzung von Java für den Mac zeigt verspricht ebenfalls eine spannende Geschichte zu werden – den der Schritt mit Java vom iPhone auf den Mac dürfte aufgrund des selben Betriebssystems keine grosse Hürde sein. Obwohl Java 6 vor über einem Jahr von Sun veröffentlicht wurde, wartet man nach wie vor auf eine finale Version von Java 6 für den Mac von Apple (erst eine Entwicklervorschau ist verfügbar). Auch hier scheint mir Sun einen gewissen Druck auf Apple aufbauen zu wollen und sagt damit indirekt zu Apple: �Wenn ihr euch nicht um Java kümmert, greifen wir und dieses Feld ab.�

  • Guest

    iPhone: Der Kassenschlager kommt in die Schweiz

    Noch gibt es Apples Mobiltelefon in der Schweiz nicht offiziell zu kaufen. Trotzdem besitzen eingefleischte Apple-Fans auch hierzulande bereits ein iPhone. Nach Recherchen einer Schweizer Wirtschaftszeitung telefonieren bereits über 10�000 Schweizerinnen und Schweizer mit Apples Wunderkiste. Tendenz steigend. Der tiefe Dollarkurs begünstigt Firmen, die spezielle Sim-Karten für das iPhone von Apple anbieten. Das langersehnte Apple-Handy wird im Frühling endlich auch offiziell in der Schweiz verkauft – höchstwahrscheinlich von Swisscom. Es wird das verbesserte iPhone mit UMTS und Satellitennavigation (GPS) sein.

    Quelle:www.bluewin.ch

  • orc

    ich frage mich, warum hier nicht über das neue Unlocktool iPlus berichtet wird. Es ist besser, da es einen fakeblank bootloader von GeoHot drauflädt, mit welchem dann wieder auf BL 4.6 draufgemacht werden kann. Warum das besser ist? naja, die Garantie bleibt somit erhalten….

    siehe hier: http://www.apfelphone.net/?p=335

  • Pingback: iPhone-Blog()

Letzte Artikel
Promo