Apps

iPhone App Testserie: Mocha VNC Lite

Im heutigen Test geht es um das kostenlose Mocha VNC Lite. Mit dieser App ist es möglich vom iPhone aus einen Computer zu bedienen. VNC ist die Abkürzung für Virtual Network Client. Die kostenpflichtige Version heisst Mocha VNC und enthält einige zusätzliche Möglichkeiten.

Wenn man Mocha VNC Lite startet, muss man zuerst die Infos vom Computer angeben, welche man bei einem Mac unter Systemeinstellungen/Sharing/Entfernte Verwaltung findet. Das Menu ist recht übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. Als ich dann meinen Computer sah, war ich überrascht von der guten Qualität des Bildes, der Bildschirm ist gestochen scharf und durch die Möglichkeit das iPhone waagrecht zu halten auch einigermassen überblicklich. Nach der Überraschung kam bei mir die Ernüchterung, das Bild erneuerte sich nur langsam und somit musste ich immer ewigs warten bis ich ein neues vollständiges Bild sah. ((Zum ein „Filmchen“ schauen völlig katastrophal) nicht der Sinn eines VNCs aber wäre doch einmal nett gewesen 😉 ), zum eine Internetseite anschauen völlig ernüchternt und zum ein Text laden und lesen ist Mocha VNC Lite in Ordnung. 

Fazit: Ich denke diese App(likation 😉 ) kann nützlich sein, falls man einmal umbedingt etwas kleines vom Heimcomputer braucht, aber da dies nur selten der Fall ist, denke ich braucht man Mocha VNC Lite als Privatperson nicht umbedingt. 

Ich gebe dieser App drei von fünf iPhones, da es im Notfall vielleicht einmal die beste App sein kann.

Zusammenfassend

Entwickler: Mochasoft
Version: 1.0
Grösse: 0.6 MB
Preis: kostenlos (AppStore-Link)
Entwickler: Mochasoft
Version: 1.0
Grösse: 0.6 MB
Preis: 6.60 Fr (AppStore-Link

 

Hier noch einige Fotos von Mocha VNC Lite:

  

iPhoneBlog
  • Gegy

    Ähm….du weißt schon wofür VNC wirklich ist?
    VNC dient nicht zum filme schauen und im Inetsurfen auf einem PC. VNC ist zum Administrieren von anderen Rechnern und für die Fernwartung von PCs. Also um einem Freund mal schnell bei nem Problem zu helfen.
    Das der VNC Viewer so langsam ist, könnte an der verwendeten Komprimierung liegen. Kann man die vielleicht umstellen?
    Hab leider (noch) kein Iphone, sodass ich es nicht testen kann.

  • Frehner

    VNC = Virtual Network Client…

    Der Sinn dieser App ist nicht, dass man Videos auf dem iPhone schauen kann. Zumall die App, soweit ich weiss, gar kein Tonempfan unterstützt.

  • drag

    @ beide: Ich weiss das es nicht der Sinn ist, einen Film zu schauen, ich wollte damit nur die Geschwindigkeit testen und vielleicht wäre es ja gegangen was super gewesen wäre. Ich habe auch schon mit VNCs gearbeitet welche genug schnell gewesen wären um einen Film zu schauen…Vielleicht habe ich der App unrecht getan mit diesem Kommentar aber es ist halt einfach sehr langsam 😉

    @ Gegy: Bei der kostenlosen kann man nichts bei der Komprimierung ändern oder ich habe es nicht gesehen..bei der kostenpflichtigen weiss ich es nicht..

    @ Frehner: Da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen 😉 danke

  • wensel

    hallo..kann mir jemand sagen wie es geht, dass ich meinen imac auch von ausserhalb ansteuern kann? ich kann ihn momentan nur in meinem wifi netzwerk steuern. und das bringt mir recht wenig.
    greez

  • Perplexer

    @ wensel
    Ich kenne mich mit imac nicht aus. Denke, dass es in etwa gleich gehen sollte wie mit Windows.
    Wenn Dein System keine Fixe IP-Adresse hast, kannst Du z.B. mit http://www.dyndns.org eine Fixe Zuteilung machen. Somt wäre Dein System über einen fixen Namen im Netz erreichbar.
    Konfiguriere Dein System oder Router so, dass eine eingehende VPN-Verbindung möglich sein kann. Nun kannst Du mit Deinem iPhone über Einstellungen -> VPN eine Verbindung in Dein Netzwerk aufbauen. Mit dem VNC kannst Du nun den PC oder die IP-Adresse aufrufen.
    Ich hoffe, dass es Dir Anhaltspunkte geben würde.