AppleFirmwareiPhone

iPhone mit UMTS-Problemen

Viele Benutzer beschweren sich momentan im Internet über Verbindungsprobleme mit dem iPhone 3G. Demnach soll die mögliche Bandbreite von UMTS nicht immer ausgenutzt werden und es soll sogar zu Unterbrüchen von Telefongesprächen kommen.

[poll id=“4″]

Wie BusinessWeek aus ungenannten Quellen erfahren haben will, liege die Ursache der Probleme bei einem bestimmten Chip im iPhone selbst: Ein Softwarefehler im Chip führe zu Problemen beim Wechsel von WLAN auf UMTS. Effektiv davon betroffen sein sollen jedoch nur rund 3% der Verbindungen – es wird spekuliert, dass es vor allem bei einer Nutzung des gleichen Netzes durch viele Personen zu Problemen kommt, da das iPhone eine hohe Leistung voraussetzte. So komme es hauptsächlich in San Francisco und Boston zu Störungen.

Obwohl Apple den Vorwurf eines Fehlers zurückweist, berichtet BusinessWeek weiter, es werde im September ein Update geben, welches die Schwierigkeiten behebe.

via Golem.de

iPhoneBlog