Apps

iPhone App Testserie: The Converter

Diese App muss man eifach lieben. Wer das Umrechnungs Widget schon vom Dashboard kennt, wird es auf dem iPhone vermisst haben. Doch mit dieser App wurde zum Glück jetzt etwas gleichwürdiges, wenn nicht sogar besseres geschrieben.

Als ich diese App gekauft habe, wusste ich nicht ob es einfach immer aufs Internet zugreift oder man es bestimmen kann. Doch ich wurde positiv überrascht, es sind alle Daten gespeichert im App auch die Währungen aber diese können durch einmaliges schütteln des iPhones erneuert werden. Die Liste der Umrechnungsmöglichkeiten ist riesig und soll laut Entwickler noch grösser werden.

Hier eine alphabetische Liste:

  • Aufladung
  • Benzinverbrauch
  • Beschleunigung
  • Daten
  • Datenübertragung
  • Dichte
  • Drehmoment
  • Druck
  • Energie
  • Fläche
  • Geschwindigkeit
  • Gewicht
  • Kleidung
  • Kraft
  • Küche
  • Länge
  • Lautstärke
  • Leistung
  • Leuchtdichte
  • Prefixe
  • Stromstärke
  • Temperatur
  • Volumen
  • Währung
  • Winkel
  • Zeit

Wie ihr sieht, ist es eine recht grosse Auswahl, die App kostet zwar etwas aber ich denke, die 1.10.- sind gut investiert.

Fazit: Die App ist hervorragend, es ist wirklich leicht zu bedienen und erfüllt alle Wünsche. Ein Nachteil gibt es noch, teilweise ist die deutsche Übersetzung nicht gut oder es steht einfach in Englisch aber dies bereitet eigentlich keine grösseren Probleme.

Ich gebe der App die vollen iPhones, fünf von fünf:

Zusammenfassend

Entwickler: Vladimir Kofman
Version 0.31
Grösse: 1.2 MB
Preis: 1.10 Fr (Appstore-Link)

 

Hier noch einige Fotos von The Converter:

iPhoneBlog
  • andreas

    habe eine frage zum freischalten des iphones. ich war heute im swisscom shop und die sagten sie könnten es nicht machen. Obwohl es ja nicht gehen würde erwähnte er aber kurz dass dabei die Garantie verloren gehe. Heißt das dass die auch nur eine illegale software verwenden?

  • nus

    sieht super aus.
    Aber wie kann ich auf die Deutsche Sprache wechseln?!

  • drag

    @nus: Die Sprache ist so eingestellt wie die Sprache deines iPhones, falls du dein iPhone auf Englisch bedienst, ist es in Englisch.

    @andreas: Sie können es nicht, weil sie nichts illegales machen, er wollte dir glaube ich nur sagen, falls du es selbst machst, verlierst du deine Garantie. Die Swisscom verwendet sicher keine illegale Software. So ein Konzern kann sich das nicht erlauben.

  • nus

    Schade, ist aber bei mir nicht so. Mein iPhone bediene ich auf Deutsch….The Converter lauft aber auf Englisch 🙁 ?!? Habe ich keine möglichkeit es zu ändern?

  • drag

    @ nus: Also ich würde einmal unter den Einstellungen, die Sprache auf Englisch setzen, schauen ob im Converter die Sprache immer noch Englisch ist, und dann wieder auf Deutsch stellen. Sonst kannst du, falls du den Converter auch auf dem Computer gespeichert hast, ihn löschen und neu laden. Ich hoffe es klappt 😉

  • nus

    die Sprachumstellung hat es leider nicht gebracht 🙁 Und den Converter habe ich nur auf das iPhone gespeichert. Schade, aber vielen Dank

  • Reto

    Wecker: Ich suche eine Lösung, dass man sich mit der eigenen Musik oder einer Playlist wecken lassen kann, ohne dass man die Musik in einen Klingelton umwandel muss.
    Hat schon jemand eine App oder eine andere Lösung dazu gefunden?

  • sm

    Ich kenne The Converter nicht, habe aber einen guten Taschenrechner, der auch sehr viele Umrechnungen beherrscht: PCalc. Einigen Mac-Usern dürfte der Programmierer ev. von DragThing (& natürlich auch PCalc) bekannt sein.

    Umrechnungen, alphabetisch (englisch):
    Angle, Area, Bytes, Energy, Fuel Efficiency, Length, Power, Pressure, Speed, Temperature, Time, Volume, Weight).

    Das Programm ist etwas teurer als viele andere Apps, dafür erhält man einen vollwertigen, wissenschaftlichen Taschenrechner, welcher u.a. auch RPN unterstützt, & mit einer Menge Konstanten aufwartet (u.a. „The Ultimate Answer: 42″…)

    PCalc kriegt von mir 5 iPhones.

  • drag

    @ sm: Einen wissenschaftlichen Rechner hat man ja schon auf dem iPhone, wenn du in deinen Rechner gehst, und das iPhone waagerecht hälst, hast du deinen wissenschaftlichen Recher..für mich reicht dieser völlig. Aber Danke für deinen Tipp, ich werde es mir einmal ansehen.

  • andreas

    hallo??? meine frage wäre wirklich wichtig
    stehe vor einem iphone kauf

  • Joda

    Liegt vermutlich eher daran, weil man die Frage nicht versteht. Was willst Du dann genau machen?

  • sm

    @ drag:
    Das hab ich schon gewusst, trotzdem danke für den Hinweis. Leider ist der mitgelieferte Rechner aber kein RPN-Rechner & als langjähriger Benutzer von HP-Rechnern bin ich darauf angewiesen…

  • Michu

    @andreas
    Was willst du denn genau machen? Was ist deine Frage?

    Swisscom Shop & Co:
    Sie werden dein iPhone sicherlich nicht hacken, schon einmal einen Laden gesehen der deine Geräte hackt?
    So wie es aber ist im Original Zustand ist kannst du es zu 100% benützen. Apps installieren vom Apple Store etc.

    iPhone Jailbreak:
    Musst du logischerweise selber durchführen gibt tausende Anleitungen zum selber machen! Das einzige was draufgeht ist die Garantie deines iPhones … das wollte dir warscheinlich der Swisscom Kundenberater verklickern! Bei einem Jailbreakten iPhone kannst du vom intaller/ cydia alle Apps installieren die Apple entweder nicht erlaubt oder noch nicht im Store angenommen hat!

    Gruss
    Michu

  • bso

    Ist es möglich, ein Programm zu laden, damit das iPhone 3G auch filmen kann?

  • @bso
    Es gibt eine App. Aber dafür musst du dein iPhone jailbreaken.

    Siehe hier:
    http://www.iphonevideorecorder.com/

  • andreas

    http://www.iphone-blog.ch/2008/08/20/infos-aus-dem-swisscom-shop-aus-erster-hand/

    wegem dem artikel kam ich eben auf die freischaltung

  • drag

    @ sm: Sorry, dachte ein RPN Rechner wäre nicht so besonders, aber Wiki hat mich schon belehrt 😉 Somit ist PCalc sicher die richtigere App für dich.

  • Pingback: Delfriscos Steakhouse: Ein Tipp für den Neujahrstrip nach NYC » ebookers Reiseblog()

  • Pingback: Das iPhone als Reisebegleiter: Masseinheiten mit dem “Converter” umrechnen » ebookers Reiseblog()