Interview mit XtraSMS Entwickler

Wir konnten ein Interview mit dem XtraSMS Entwickler Simon Wehrli führen. Das spannende Interview findet ihr nach dem Klick.

Auch ist eine neue Version unterwegs, welche einige neue Möglichkeiten bietet. Wir konnten die neue Version schon testen und werden morgen, ein Preview veröffentlichen.

Simon, zuerst einmal vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst für das Interview.
Vielleicht fasst du nochmals kurz zusammen, was der Nutzen deiner Applikation ist.

XtraSMS ist eine schlichte Applikation für das iPhone, mit dessen Hilfe sich die Gratis-SMS von Swisscom Xtra-Zone versenden lassen. Die Anmeldedaten werden hinterlegt, somit spart man sich wertvolle Zeit. XtraSMS bietet auch viele weitere Vorteile, wie zum Beispiel die komfortable Suche im Adressbuch, oder die abschaltbare Auto-Korrektur. Mittlerweile steht auch schon das erste Update bereit. Dieses befindet sich derzeit in der Warteschlange bei Apple. Es kommen einige interessante Funktionen hinzu.

Deine App scheint sehr gut anzukommen, bei uns im Blog haben wir schon gut 40 Kommentare und auch die Bewertungen im AppStore lassen sich sehen. Wie ist dein Eindruck und kannst du uns mit ein paar Zahlen futtern?

Ich freue mich sehr über den grossen Erfolg von XtraSMS. Innerhalb von wenigen Tagen wurde XtraSMS auf den 1. Platz der Top-Apps im Schweizer App Store katapultiert. Auch die Bewertungen und Kommentare lassen darauf schliessen, dass der grösste Teil der Kunden sehr zufrieden und begeistert ist. Detailierte Zahlen möchte ich leider keine veröffentlichen.

Ein spezielles Feature von dir ist die abschaltbare Autokorrektur. Sicherlich etwas was vielen zu schätzen wissen. Wie bist du darauf gekommen und wie war es dies zu implementieren, hat dir Apple Steine in den Weg geworfen? (p.s. hast du wahrscheinlich über ein spezielles Textfeld gemacht?)

Ja, die Auto-Korrektur ist zweifellos einer der grössten Vorteile von XtraSMS. Ich möchte mich hier aber nicht mit fremden Federn schmücken, denn dies gehört zum Umfang des SDK’s. Alle Textfelder bieten die Möglichkeit die Auto-Korrektur explizit ein- oder auszuschalten, oder aber die Systemeinstellung zu verwenden. Kleine Sache, grosse Wirkung! Übrigens lässt sich die Auto-Korrektur im kommenden Firmware-Update von Apple (Version 2.2) systemweit abschalten. Ein Feature, dass viele schweizer extrem schätzen werden.

Das Leben als iPhone Entwickler ist nicht einfach. Man hört immer wieder von langen Wartezeiten oder das die Applikation von Apple abgelehnt wird. Wie ist es dir entgangen und wie lange hast du an deiner Applikation entwickelt?

Ja die Wartezeiten bei Apple sind wirklich sehr beträchtlich. Letztendlich liegt es jedoch auch in unserem Interesse, dass Apple alle Applikationen gründlich überprüft. Eigentlich habe ich mit mehr Komplikationen gerechnet, da XtraSMS dazu führt, dass weniger Nachrichten über den Provider verschickt werden.
Die Dauer der Entwicklung ist schwierig abzuschätzen. Die eigentliche Funktionalität war aus einem meiner früheren Projekte für Mac OS X bereits vorhanden. Es war also mehr eine Portierung als eine Neuentwicklung.

Was ist dein Eindruck vom SDK. Hat Apple hier einen guten Job gemacht?

Auf jeden Fall! Ich war in der glücklichen Lage am Beta-Programm teilnehmen zu dürfen. Somit habe ich mich bereits mit der ersten Beta-Version intensiv auseinandergesetzt. Seither ist viel Zeit vergangen, und das SDK kann sich absolut sehen lassen. Der Zugriff auf die Hardware ist jedoch stark eingeschränkt, so richtig frei fühlt man sich daher nicht.

Wie sieht die Zukunft deiner Applikation aus? Was für Features planst du noch oder hast du schon weitere Applikationen in der Pipeline?

Wie erwähnt steht das Update (Version 1.1) von XtraSMS schon bald zum download bereit. Ebenfalls steht das Release von aspSMS kurz bevor. Dies ist eine erweiterte Version von XtraSMS, welche Nachrichten über den Internet-Gateway von ASPSMS.com versendet. Somit können auch Benutzer über 26 Jahre von günstigen SMS über das iPhone profitieren. Das beste Feature von aspSMS sind sicherlich die Zustellberichte. Somit lässt sich auch auf dem iPhone in Zukunft erkennen, welche SMS ihren Empfänger bereits erreicht haben und welche nicht.

XtraSMS steht im AppStore für 2.20Fr zum download bereit

    • Spannendes Interview… Was mich interessieren würde, wieso nicht auch eine XtraMMS folgt? Schlussendlich sind ja auch 500 MMS anstelle der SMS möglich gratis zu versenden. Oder hat da Apple etwas dagegen?

    • Das Update ist über den App-Store bereits erhältlich. Die Neuerungen sind top. Schreiben im Querformat ist sehr angenehm. Einzig dass der Senden-Button nur im Hochformat erscheint ist etwas umständlich.

      Alles in allem sehr empfehlenswert!

    • iGo

      keine Panik! die XtraMMS funktion kommt auch noch, einfach mal abwarten 😉

    • Fufu

      In Cydia gibts übrigens auch ein Programm um über Xtrazone SMS zu verschicken.

      Das Programm ist kostenlos…

    • cybi

      hey sorry Wen die zwei Fränkli reuen der muss sich gar kein iPhone kaufen.!!

    • flooo

      kennt jemand von euch das problem, dass gewisse nummern einfach nicht eingefügt werden können?

      war bei der alten version so und ist auch bei der neuen noch so.

      sind immer di gleichen personen, deren natelnummern ich nicht einfügen kann in xtra-sms.

      wenn ich auf den kontakt klicke, kommen die verschiedenen nummern, dann klicke ich auf die natelnummer und dann stürzt xtra-sms ab und der homebildschirm wird wieder angezeigt 🙁

      hoffe es kann mir jemand helfen?!

    • pw

      schad, dass das Programm nur bis 26jährige swisscom-Kunden taugt.

    • Gentux

      Vielleicht sollte man die Erwähnung, dass die Autokorrektur ab 2.2 abschaltbar ist, entfernen. Simon kennt es wohl aus der Beta und die steht bekanntlich unter NDA. Will hier nicht Polizist spielen aber wäre schade, wenn Simon gesperrt würde durch Apple

    • pete

      wie viele apps hat der simon verkauft? das ist eine sauglatte idee!

    • @ Gentux
      warum sollte er gesperrt werden? das programm hat er selbst geschrieben, die autokorrektur kann man selbst einprogrammieren, was nicht sonderlich schwierig ist und zu dem wird ja jedes app von apple selber überprüft…

      cheers iSlim

      PS: an die iphone-blog-redakteure: wann kommt mal wieder ein neuer beitrag? es gibt ja genüged neue apps, zubehör etc. wo man vorstellen könnte….

    • Der Duden

      Gibts bei deisem Blog wiedermal ein Update? =)

    Letzte Artikel

    Neuer iPhone Werbespot: The Archives

    Die Fotos App auf dem iPhone erstellt automatisch Erinnerungen / Andenken an Momente. Diese sind auf dem iPhone und iPad abrufbar. Fotos und Videos werden mit Musik unterlegt und als Erinnerungsfilm abgelegt. ...

    Weiterlesen

    So fotografierst du mit dem iPhone 7

    Im Mai hat Apple die Sonderseite apple.com/iphone/photography-how-to aufgeschaltet. Die Videos zeigen wie du mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus fotografierst. Tipps und Tricks bei Dunkelheit, Dämmerung, für Selfies und Videos hält Apple ...

    Weiterlesen

    Apple geht spürbar härter gegen Leaks vor

    Vorabveröffentlichungen von kommenden Apple Neuheiten und neuen Produkt-Generationen sind Apple ein Dorn im Auge. Die Geheimhaltung von Neuentwicklungen ist Apple sehr wichtig und ein Teil der Apple-DNA. Gegen den Diebstahl von Gehäuseteilen ...

    Weiterlesen
    Promo