Schutz vor Raubkopien für Entwickler

Nachdem die Möglichkeit eine kostenpflichtige iPhone-App zu knacken mittlerweile so einfach geworden ist, wurde dies immer mehr zu einem Problem für die Entwickler, da sich die Leute die App untereinander gratis weitergegeben haben. Nun hat ausgerechnet das russische Ripdev Team (bekannt u.a durch Hack-Tool Pusher) eine Möglichkeit für Entwickler geschaffen, ihre Apps vor unerlaubter Vervielfältigung zu schützen. Mit dem kostenpflichtigen Dienst Kali-Anti-Piracy wurde eine serverbasierte Lösung geschaffen, die jedes Programm schützen kann. Weitere Infos dazu gibt es auf der offiziellen Ripdev-Homepage. [via iphone-ticker.de]

Letzte Artikel

iPhone 8 Mokup: fast wie von Apple

Auch in diesem Jahr haben es (angebliche) Fotos von der neuen iPhone Generation ins Internet geschafft. Diese zeigen das iPhone 8, das sogenannte Jubiläums-iPhone, mit randlosem Display, fehlender Home-Taste und Dual-Kamera auf ...

Weiterlesen

Neues iPhone SE erst 2018?

Der Trend zu Smartphones mit grossem Bildschirm hält an. Nach wie vor sind Smartphones mit einem Display über 4" beliebt. Trotzdem hat das iPhone SE mit seinem 4"-Display seine Daseinsberechtigung. Das kleiner ...

Weiterlesen
Promo