Blogbeitrag schlägt Wellen

In einem Blogbeitrag im letzten Monat berichteten wir über die Werbung von green.ch mit dem Naticoach Hitzfeld. Zitat aus der Werbung:”Mit Business eMail von green.ch lese und schreibe ich meine eMails, wo immer ich gerade bin. Zum Beispiel hier. Und jetzt.” Den letzten Satz bezweifelten wir allerdings, denn wie einem aufmerksamen Blog-Leser auffiel, hält Herr Hitzfeld sein iPhone 3G verkehrt herum. Wir meinten dazu:”Es fällt vielleicht nicht jedem auf, ist aber trotzdem peinlich für die Werbeagentur [..]”

Nun wurde die Geschichte von verschiedenen anderen Blogs und Medien aufgegriffen, so vom Apfelblog, MacMacken, Tagesanzeiger Online und Blick am Abend (Printversion vom 27.2.09 -> Seite 4: linke Spalte). Das freut uns natürlich (an dieser Stelle ein Dank für die Hinweise und natürlich ein Lob dem aufmerksamen Blog-Leser, der es entdeckte).

  • Der Duden

    Richtig Scheisse ist natürlich, dass der Tagi dir Quelle nicht angibt. Oder sehe ich sie einfach nicht?!

  • kusmi

    Naja, ausser er benutzt meine neue iPhone App, die momentan gerade in Entwicklung ist :-) Da muss man das iPhone auf Kopf-über halten – aus Gründen die man hoffentlich bald im AppStore sehen kann :-)

  • Matthias

    @Der Duden. Jawohl genau die Quelle haben sie nicht angegeben und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie die Story von diesem Blog haben.. aber na ja was solls..

  • Matthias

    @kusmi tönt interessant; ich hoffe wir bekommen dann eine Mail an news@iphone-blog.ch von dir, damit wir darüber berichten können. Apps von Schweizern interessieren uns sehr!

  • http://www.iphonefaq.info iPhoneFAQ

    Wenn der Tagi die Story vom Blog hat finde ich es auch daneben dass er nicht als Quelle angegeben wurde. Ich muss aber sagen dass ich selber – auch ohne irgendwo darüber gelesen zu haben – herzlichlich gelacht habe als ich die Werbung gesehen habe… Fällt schon auf wenn man ein iPhone hat.

  • Pingback: iPhone-Blog » Blog Archive » Jahresrückblick: iPhone Werbung mit dem Naticoach()

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mental-Trainer und Hochhausbaukasten – neue Apps

Seit dieser woche ist das iPhone nun auch zum Mentaltrainer geworden. Mit den von der Firma brainformatik entwickelten Apps "Anti-Stress-Trainer"...

Schließen