Pocketmeter – Distanzen messen

Und wieder einmal ist es soweit für ein neues Einsatzgebiet des iPhones: Die App Pocketmeter verwandelt das iPhone, wie der Name schon sagt, in einen Taschenmeter bzw. in ein Distanz-Messgerät . Um die Entfernung zu bestimmen, sendet das iPhone einen Ton aus und misst die Zeit, die das Echo braucht, um wieder zurückzukommen. Diese Methode funktioniert so gut, dass das iPhone bei guten Bedingungen die Distanz auf einen Zentimeter genau messen kann.

Dafür muss aber das Objekt zu dem der Abstand gemessen werden soll, eine glatte harte Oberfläche besitzen, damit das Echo gut reflektiert wird. Die momentan noch verbilligte CHF 3.30 teure App aus dem AppStore kann Distanzen von 40cm bis 4m berechnen. Ideal ist sie zum Beispiel für die Vermessung eines Zimmers oder zum schnellen Messen von Entfernungen und Objekten. Im Praxistest zeigt sich, dass die App wirklich gut nur bei glatten Oberflächen funktioniert, ansonsten springt die Distanzanzeige immer hin und her. Da die App ein sehr empfindliches Mikrofon benötigt, ist sie nur für das iPhone 3G geeignet.

Trotz diesen Einschränkungen finde ich es erstaunlich, was man alles mit dem iPhone anstellen kann. Diese App geht dabei mit dem erwähnten Messen der Töne in eine neue Richtung. Obwohl das iPhone ja ein elektronisches Gerät ist und schnell rechnen kann, muss es Zeiten in der Grössenordnung von 0.006sec (Tausendstelsekunden) messen und vergleichen können. (Schallgeschwindigkeit: ca. 330meter pro sekunde, Entfernung 1meter => t=s/v > t=2[m]/330[m/s] => 0.00606sec).

Unten seht ihr eine Demonstration der App:

Weitere Infos gibt es auf pocketmeter.ch

Eine Demonstration der App gibt es auf Youtube.


  • Funktioniert das bei jemandem? Bei mir kein Bisschen, bleibt immer auf 30cm stehen. Gute Idee, aber irgendwie (noch?) nicht zu brauchen…

  • matthiasl

    Ja bei mir funktionierts wirklich, zwar mit den oben erwähnten Einschränkungen aber es zeigt doch ein einigermassen genaues Resultat an. Hast du ein iPhone 3G und ist es ruhig in der Umgebung? Richte das iPhone doch einmal an die Zimmerdecke. Lg Matthias

  • simonviper

    Bei mir funktioniert es auch erstaunlich gut, allerdings muss man oft einwenig probieren, bis es die richtige Distanz anzeigt.

    lg Simon

  • Gianni

    Bei mir zeigt es immer 0.31m an.
    Naja, wieder mal rausgeworfenes Geld.

  • stephan

    Bei mir funktioniert das App ebenfalls recht gut. Auch Holzflächen sind kein Problem, die eigentlich eine etwas stärkere Schalldämpfung haben…

    Vielleicht sollten sich jene User welche Probleme mit dem App haben einfach mal bei den Entwicklern melden. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Feedback sehr hilfreich für sie sein könnte!

    Ich kann mir eigentlich als Grund für die Probleme bei einigen iPhones bloss eine ungleiche Empfindlichkeit der jeweiligen iPhones vorstellen (ev. bloss einfache Serienstreuung, ev. mehrere Lieferanten bei Mikrophon und Lautsprecher), denn bei den einen funktioniert das App super, bei den anderen überhaupf nicht: das ist App ist immer das gleiche, das iPhone nicht!

  • Ich bin der Entwickler der Applikation und freue mich natürlich auf Feedback 🙂

    Das Problem mit den 0.31m scheint tatsächlich auf unterschiedliche Spezifikationen des iPhones zurück zu führen sein: Die Lautsprecher und Mikrofone sind unterschiedlich empfindlich – ich arbeite aber an einem Update – bei dem das Problem behoben sein wird – falls Apple das Update schnell freigibt, sollte es nächste Woche im AppStore sein.

    PocketMeter geht sehr ans Limit, was technisch möglich ist, da der Lautsprecher relativ leise ist, in alle Richtungen abstrahlt und das Mikrophon von Apple eher auf kurze Distanzen optimiert ist.

  • stephan

    Na da bin ich mit meiner Ferndiagnose scheinbar nicht so falsch gelegen!
    Nun ja, für mich macht es wohl keinen Unterschied: mein App funktioniert tadellos, danke 🙂
    Wie lange hast Du den für die Herstellung gebraucht? Technologie?

  • remlot

    3.30 WUCHER!r

  • @kusmi: ich warte dann mal auf dein update 😉

Letzte Artikel
Promo