iPhone

Themenwoche OS 3.0: News-Überblick

Gestern Abend wurde nach langem Warten endlich die neue Firmware 3.0 freigegeben. Unter dem Ansturm brachen einige Apple-Server zusammen und so konnten viele Leute ihr iPhone nicht mehr aktivieren. Inzwischen ist das Problem behoben. Morgen Freitag steht uns dann schon das nächste Event bevor: der offizielle Verkaufsstart des neuen iPhones 3GS. Aufgrund des geringeren Interesses als noch vor einem Jahr, wo erstmals ein iPhone offiziell in der Schweiz verkauft wurde, verzichten Swisscom und andere Shopbetreiber diesmal auf einen Mitternachtsverkauf. Wie 20minuten Online berichtete, haben einige Jungs schon ihr Lager vor dem Swisscom-Shop in Bern aufgeschlagen um dann morgen pünktlich um neun Uhr eines der ersten iPhone 3GS zu ergattern. Die Jungs haben sogar einen Live-Blog eingerichtet und berichten dort über die Geschehnisse rund um den Swisscom-Shop in Bern. Inzwischen hat die Swisscom auch die Prepaid-Preise für das iPhone 3GS in ihrem Online-Shop veröffentlicht: Sofern die Zahlen keine Platzhalter darstellen, kostet die 16GB-Version ohne Abo CHF 999.- und die 32GB-Version CHF 1199.-. Meiner Meinung nach sind diese Preise (sofern sie stimmen) künstlich sehr überhöht. Nachdem das iPhone 3G im letzten Juli noch für CHF 519.- angeboten wurde und dann der Preis stillschweigend auf 799.- angehoben wurde, hat sich nun das iPhone 3GS nochmals erheblich verteuert. Kann dies allein am Export der Geräte liegen, den die Swisscom verhindern will? Erste Apps mit (dem für mich am spannendsten) Feature Bluetooth-Verbindung (P2P) sind zwar schon erhältlich, das Spielprinzip gefällt mir aber noch nicht so. Die älteren Apps werden nun aber nach und nach auch mit den Features ausgestattet werden und tröpfchenweise in den AppStore gelangen.

iPhoneBlog