HackingiPhone

iPhone-Verschlüsselung gehackt

Jonathan Zdiarski, ein Hacker, demonstrierte dem US-Tech-Magazin Wired, wie einfach sich die neue Hardware-Verschlüsselung auf dem iPhone knacken liesse. Apple implementierte eine Verschlüsselung der Daten im neuen iPhone 3GS, damit das Gerät auch für Firmenkunden interessanter wird, die sensible Daten darauf nutzen wollen. In der Tat fand das neue Handy dann auch Anklang bei den Firmen und diese bestellten sogleich auch üppige Mengen des neuen iPhones. Nun aber, könnte das bald anders ausshen, denn der Schutz ist fast wertlos. Indem Jonathan Zdiarski das iPhone zuerst jailbreakte, konnte er seine Software installieren, und mit dieser das ganze Festplatten-Image auf seinen PC übertragen und dort mittels Freeware inspizieren und die Daten betrachten. Die Verschlüsselung selbst wurde vom iPhone aufgehoben, da es alle Daten dekodierte bevor diese über das normale USB-Kabel zum Rechner geschickt wurden. Einfacher geht es kaum noch, nicht einmal eine Brute-Force-Attacke auf dem PC war dazu nötig.

Da Apple die (neuen) Firmenkunden nicht verlieren möchte, wird man in Cupertino nun wohl alles daran setzen den Jailbreak nun zu unterbinden…

iPhoneBlog

3 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.