3.0.1: Apple schliesst Sicherheitslücke

Am Samstag veröffentlichte Apple ein Software-Update um eine grosse Sicherheitslücke zu schliessen, die tags zuvor vorgestellt wurde. Mit dem Exploit war es möglich mit Hilfe von mehreren SMS die Kontrolle über das iPhone zu übernehmen. Die Lücke besteht jedoch laut dem Dev-Team-Mitglied musclenerd immer noch..(@nic: Danke für den Hinweis!) Von dieser Lücke ist  nicht nur das iPhone, sondern auch sehr viele andere GSM-fähige Mobiltelefone betroffen. Beim Angriff bekommt der Nutzer nur ein SMS mit einem einzigen eckigen Zeichen angezeigt; sollte euch das passieren, müsst ihr unverzüglich das iPhone abschalten (Am schnellsten geht das mit Hold und Home Button 10 sec gedrückt halten.) Trotzdem besteht momentan kein Grund zur Panik, wie David Maynor in einem Artikel erläutert. Denn so einfach ist der Hack auch wieder nicht und wenn ihre keine sensiblen Daten auf dem iPhone habt hat man eh nichts zu befürchten. Das Update ändert zum Glück nichts am Baseband, so dass der Jailbreak weiterhin möglich sein sollte. redsn0w und ultrasn0w können weiterhin für das jailbreaken beim 3.0.1 verwendet werden.

Letzte Artikel

iPhone 8 Mokup: fast wie von Apple

Auch in diesem Jahr haben es (angebliche) Fotos von der neuen iPhone Generation ins Internet geschafft. Diese zeigen das iPhone 8, das sogenannte Jubiläums-iPhone, mit randlosem Display, fehlender Home-Taste und Dual-Kamera auf ...

Weiterlesen

Neues iPhone SE erst 2018?

Der Trend zu Smartphones mit grossem Bildschirm hält an. Nach wie vor sind Smartphones mit einem Display über 4" beliebt. Trotzdem hat das iPhone SE mit seinem 4"-Display seine Daseinsberechtigung. Das kleiner ...

Weiterlesen
Promo