Piraterie von gecrackten Apps-Wohin führt das?

Nachdem hier bereits letzte Woche über gecrackte (und nicht gejailbreakte, danke für den Hinweis) Apps und eine Studie zum Thema veröffentlicht wurde, möchte ich hier einen Ausblick in die Zukunft wagen.

Wenn die Berichterstattung über ebensolches Thema grösser wird, erfahren auch immer mehr Leute von solchen unlauteren Wegen an Apps zu kommen. Und da alles Verbotene reizvoll ist und man zudem noch Geld spart, dürften es viele Leute ausprobieren wollen. Die einzige Hürde liegt momentan noch im Jailbreak, für den ein gewisses Mindestmass an Technik-Verständnis erforderlich ist. Sobald diese Hürde aber einmal überwunden ist, steht dem Cracking praktisch nichts mehr im Wege ausser dem moralischen Gewissen.

Doch werfen wir einen Blick auf die Musikindustrie, Mit dem Aufkommen der CD’s blühte sie auf, die Studios machten Milliardengewinne mit CD Verkäufen. Als in alle Computer CD-Brenner eingebaut wurden, kopierte jeder die CD’s und gab sie den Freunden weiter, mit dem Aufkommen des Internets wird die Musik nun simpel übers Netz getauscht.

Das moralische Gewissen ist den meisten Leuten in diesem Bereich sowieso abhanden gekommen, nun folgt dasselbe bei den iApps. Für die Entwickler ist es onehin schon schwierig genug mit ihrer App in die Top100 zu gelangen (nur dort und höher werden grosse Download-Zahlen erreicht), das ist eigentlich auch nicht erstaunlich bei mittlerweile 100’000 Apps, die im AppStore verfügbar sind.

Die Goldgräber-Zeit im AppStore ist vorbei, längst haben grosse Studios den AppStore entdeckt und veröffentlichen dort professionelle Spiele bzw. Apps.  Auch der Preiskampf wird immer grösser und ist weitaus stärker als in anderen Mobile-Stores (Windows-Mobile, Android, etc.), wie gizmodo eindrücklich feststellte. (Übrigens ein sehr empfehlenswerter Artikel zum Preiskampf). Wenn dann noch solche Piraten kommen, wird es noch schwieriger für die Entwickler. Ebenso gerät Apple zunehmends unter Druck, weil die Entwickler nicht auch noch für jede App (Online-)Sicherheitsmechanismen einbauen wollen.

Und Apple bekämpft das Problem an der Wurzel: beim Jailbreak. Bis jetzt war das Katz und Maus-Spiel zwischen den Entwicklern und Apple eher harmlos, da Apple durch den Jailbreak keine Verluste hinnehmen musste. Mit solchen gecrackten Apps ändert sich das nun und es wird zum immer grösseren Problem. Also wird Apple mehr Entwickler darauf ansetzen, den Jailbreak zu verhindern. Ob es gelingen wird, bleibt durchaus fraglich, das Dev-Team hat aber bisher schon viele Male einen Unlock hinbekommen.

  • Super Beitrag. Trifft auch meine Gedanken bzgl. dieser Thematik. Saurik müsste Apps aus Cydia entfernen, die es auf einfache Weise ermöglichen gecrackte Apps zu installieren (Installous – um nur eins solcher Piraterie-ermöglich-Apps zu nennen).
    Auf den Jailbreak möchte ich nicht verzichten aber diese Apps gehören verboten!

  • ADmiNX

    Die Antwort auf euren Mist die Ihr hier allen verkaufen wollt:

    Apple erzielte im vierten Quartal Erlöse von 9,87 Milliarden Dollar und steigerte damit seine Gewinne um 25 Prozent. Auch hier übertrumpfte er die Erwartungen – Analysten hatten einen Umsatz von 9,2 Milliarden Dollar prognostiziert. Für das erste Quartal 2010 sagte der für seine zurückhaltenden Prognosen bekannte Konzern einen Gewinn zwischen 1,70 und 1,78 Dollar pro Aktie sowie einen Umsatz zwischen 11,3 und 11,6 Milliarden Dollar voraus. (Reuters/rs)

    Der Fortschritt, den die Menschheit meint, ist ein technologisch-wissenschaftlicher Denkansatz. Dieser schafft keine gesunde Landwirtschaft, sondern nur gesunde Banken und Versicherungen, bis diese zusammenkrachen, weil Fortschritt nur des Geldes willen ein Wahnsinn ist und alles vernichtet, selbst das philosophische Denken. Es gäbe nur e i n e n Fortschritt: Jenen des ökologischen Geistesaufbaus, des Erkennens, dass wir ohne unseren lebbaren Globus nicht leben können, dass wir von Nahrungsmitteln leben, und nicht von Geld, von Megastädten, von Börsen, von Banken, von gigantischen Flugzeugen und von Autos, die 300 km/h leisten. Der „Fortschritt“ der Atomfront, der Gen-Manipulierer, der technologischen Revolution ist eine Sackgasse, ein rasender Zug, der an der Mauer der Machbarkeit zerschellen wird, planmässig, durch keinen noch so gescheiten Geistesblitz zu widerlegen.

  • matthiasl

    @ADmiNX Mein Beitrag ist nicht ProApple, dass sie Gewinn machen ist mir bekannt; die Verlierer bei den Piraterie Apps sind die Entwickler, die dann im schlimmsten Falle sogar Verluste verbuchen müssen.
    Und das hier ist kein geeigneter Ort um deine Weltanschauung kundzutun bzw. zu diskutieren.

Letzte Artikel

iOS 11: Auto-Helligkeit gut versteckt

Auch mit iOS 11 lässt sich die Helligkeit des Bildschirms im Kontrollzentrum anpassen. Per auf- und abbewegen des Balkens lässt sich die Helligkeitsstufe anpassen. Die automatische Anpassung der Helligkeit lässt sich nach ...

Weiterlesen
Promo