KonkurrenzSmart Pen

Ein AppStore für einen Stift

Mittlerweile gibt es ja zahlreiche Firmen, die dem Beispiel von Apple folgen und für ihre Produkte bzw. Smartphones entsprechende AppStores anbieten. Das nun aber ein Stift einen eigenen AppStore erhält, ist doch etwas komisch auf den ersten Blick. Der Stift ist aber sehr speziell, denn er zeichnet mittels einer Kamera und speziellem Papier das Gekritzelte auf und überträgt es via USB an den Computer. Zusätzlich nimmt er während des Schreibens das Audio auf. Am PC wird dann alles miteinander verbunden. Die Rede ist vom Livescribe Pulse Smartpen, der in der Schweiz für ca. CHF 250 erhätltlich ist.

In so einem Sift steckt natürlich jede Menge Potential, vor allem im Hinblick auf die punktgenaue Erkennung des Geschriebenen/Gezeichneten. Die meisten Apps schöpfen das Potential aber nicht aus, sie verwenden eigentlich nur das kleine OLED-Display des Stifts. Ich denke aber, dass Übersetzungs-Apps, die einen von Hand geschriebenen Satz übersetzen können, am populärsten werden könnten. Auf dieser Basis wären dann auch Algebra-Lösungs-Apps denkbar, die einen Term bzw. Gleichung während des Schreibens erkennen und dann blitzschnell lösen könnten.

Die meisten Apps kosten etwas, die Preise sind ein ganz bisschen teurer als im AppStore. Für eine Analyse braucht der neue AppStore aber erstmal Zeit zum Wachsen. Wer die Apps nutzen will muss aber zuerst die Firmware seines Stiftes aktualisieren (irgendwie eine komische Vorstellung für mich =))

iPhoneBlog