AppStore: Rewind 2009 und Rausschmiss von Molinker

Heute hat Apple den chinesischen App-Grossanbieter Molinker aus dem AppStore hinausgekickt. Der Grund war, dass viele der Reviews zu den Apps mittels Bestechung zustande kamen. Sprich, dass den Nutzern eine Gratis-Version angeboten wurde, wenn sie ein 5-Sterne Review verfassten. Da die 5-Sterne-Bewertungen meistens nicht die Wahrheit widerspiegelten, meldeten sich User u.a. beim Blog iphoneography.com, in einem offenen Brief an Apple schilderte der Blog  den Zustand und Apple machte daraufhin kurzen Prozess und warf Molinker aus dem AppStore. Abgesehen von der Bewertungsaffären ist Molinker sowieso ein eher zwielichtiges Unternehmen: über 1’000 Apps sollen von diesem Unternehmen stammen. (Alle Apps wurden auch mit rausgeworfen). Da kann sich sowieso fragen, wie das mit der Qualität ausieht, oder ob es einfach nur ein Massenware war. Die ganze Story ist nachzulesen auf iphoneography.com

Seit kurzem gibt es im AppStore unter dem Namen Rewind2009 eine Auswahl der besten (bzw. meistverkauften) Apps des Jahres 2009. Obwohl viele Naviagtionsapps unter den 25 besten sind, lohnt sich ein Blick auf die Auswahl allemal, da die Apps wirklich sehr gut sind. Auch bei den Spielen sind die bekanntesten (Let’s Golf, AssassinsCreed, Sims, etc..) wieder mit dabei, vielleicht kann man aber auch hier noch das ein oder andere entdecken.

Letzte Artikel

iOS 11: Auto-Helligkeit gut versteckt

Auch mit iOS 11 lässt sich die Helligkeit des Bildschirms im Kontrollzentrum anpassen. Per auf- und abbewegen des Balkens lässt sich die Helligkeitsstufe anpassen. Die automatische Anpassung der Helligkeit lässt sich nach ...

Weiterlesen
Promo