iPhone

Review von Point de Vue: Berge identifizieren

Mit der App Point de Vue, die für CHF 4.40 im AppStore erhältlich ist, kann man (Schweizer) Berge identifizieren. Typische Wander-Touristen-Fragen wie: „Kann man von hier den Eiger sehen?“ oder „Wie heisst dieser kleine Gipfel dort hinten?“, gehören nun der Vergangenheit an. Denn, egal wo man sich befindet, dass iPhone zeigt die umliegende Berglandschaft an und auf den meisten Gipfeln prangt ein grüner Punkt, der angeklickt, den Namen des Berges preisgibt.

Die Lokalisierung erfolgt entweder manuell (Punkt auf der Karte auswählen) oder via eingebautem GPS. Die Blickrichtung kann durch ebenso manuell (Verschieben) oder via eingebautem Kompass, des 3GS erfolgen. Die App berechnet dann mittels der Höhendaten der Google Karten eine erstaunlich gute Ansicht (in Graustufen) der umliegenden Berglandschaft und blendet aus der eigenen Datenbank die grünen Punkte ein. Via diese Punkte kann man auf einer (normalen) Karte den Standort des Berges sehen und auch gleich die virtuelle Aussicht von diesem aus bewundern.

Die Schwächen von Point de Vue liegen zum einen in der Leistung auf einem 3G iPhone, weil es doch ca. 7sec geht, bis die neue Ansicht gerendert wurde; zum anderen ist die Orientierung und Identifizierung der Berge in flachem Gelände schwierig.

Die Stärken liegen aber ganz klar bei der sauberen Darstellung und dem sehr durchdachten Bedienkonzept. Vor allem die Idee finde ich genial.

Der Preis ist insofern sehr gerechtfertigt für diese App, das haben auch schon viele andere so empfunden und so ist die App nach gut einer Woche schon in den Top 5 des Schweizer AppStores.

-> zur App im AppStore

iPhoneBlog
  • Heihe

    Wann ist ein Berg ein Berg? Hätte gerne auch die Jura-Gipfel drauf! Sonst finde ich das Ding lässig.

  • Pingback: iPhone-Blog » Blog Archive » PeakFinder: Bergpanorame zum Zweiten()

  • Reichhalter Martin

    Ich habe das APP peakfinder heruntergeladen,
    aber ich bin aus Südtirol (Innichen) und da finde ich keine Berge, was mich aber sehr interessieren würde.
    Gibt es vielleicht in Zukunft Etwas?