Jahresrückblick: Werbe-Krieg zwischen AT&T und Verizon

Hier im Blog wurde das Thema nie gross erwähnt, obwohl es während des ganzen letzten Halbjahres für grössere Diskussionen in den USA sorgte. So warfen sich AT&T gegenseitig vor, die schlechtere Netzabdeckung und Qualität im 3G-Bereich zu haben. Auf jede Offensive der einen Seite folgte eine der anderen Seite. Mal waren es Werbe-Spots, ein anderes Mal Gerichtsklagen, etc.. Wir wollen euch einige dieser Werbe-Spots weiter unten zeigen.

Vorher ist aber noch zu sagen, dass vor allem das iPhone und die damit verbundene neue Generation der Smartphones das mobile Datennetz sehr fest in Anspruch nahmen (Internetzugriffe), was für die Provider einen milliardenschweren Ausbau ihrer Netze bedeutete. So hat AT&T die MMS-Funktionalität erst zwei Monate nach dem offiziellen Launch der iPhone 3.0 Firmware freigeschalten. Vermutlich, weil das Netz noch an einigen Stellen ausgebaut werden musste.

AT&T ist Apples Exklusiv-Vermarkter und in etwa mit T-Mobile in Deutschland zu vergleichen. Verizon versucht schon seit längerem auch Partner von Apple zu werden um das iPhone vertreiben zu können. Gerüchten zufolge wird dies aber erst im zweiten/dritten Quartal des nächsten Jahres der Fall sein. Verizon könnte in Deutschland ungefähr als Vodafone bezeichnet werden. Vodafone (bzw. Verizon), die zwar beide einen grossen Kundenstamm haben, aber eben doch kein iPhone offiziell vertreiben können. Es gibt aber etliche iPhone User auch in deren ihren Netzen die sich dank Jailbreak von den Fesseln der Exklusiv-Partner befreiten.

So erstaunt es nicht, dass beide Unternehmen (AT&T und Verizon) möglichst aggresiv um ihre und um neue Kunden kämpfen und dabei ständig viel Geld in die Hand nehmen müssen um ihre Netze auszubauen.

Verizon Ad:
There is a map for that

AT&T Ad:
Side by Side

Letzte Artikel
Promo