Aktuelle Gerüchteküche des Apple-Events am 27. Januar

Nächste Woche soll ein  grosses Apple-Event stattfinden und momentan erscheinen täglich neue Vermutungen und Gerüchte zum kommenden Event. Einig ist man sich, dass Apple am nächsten Mittowch ein Tablet präsentieren wird. Doch bislang sind keine konkreten Details durchgedrungen auch Leak-Bilder des neuen Geräts sind (anders als bei früheren Apple-Events) bislang ausgeblieben. Aus diesem Grund haben die Betreiber von Gawker.com eine Belohung für Bilder, Videos oder einer Demonstration des Geräts ausgesetzt. Bis zu 100’000$ wollen sie bezahlen. Prompt reagierten Apples-Anwälte und forderten die Seite auf, den Aufruf zurückzunehmen. Der ganze Brief hat gizmodo.com veröffentlicht und fragt sich auch gleich, ob Apple auch so reagieren würde, wenn das Tablet inexistent wäre. Wohl nicht.

Die letzte Woche war dann geprägt von einer Aussage eines Insiders der die Multitoch-Gesten als „Out of Control“ bezeichnete und das Tablet als „iPhone on steroids“ bezeichnete. Ebenso wusste er die interne Modell-Nummer (K48AP). Da das Betriebssystem ein iPhone OS sein wird, hält Apple die Vorab-Builds der neuen iPhone-Software (evtl. 4.0) streng zurück. Der Insider meinte dazu, dass in den kommenden Versionen des Betreibssystems zu viele Tablet-relevante Informationen steckten.

9to5 Mac hat auf eine Grafik hingewiesen, in der verschiedene Accesoires und Möglichkeiten des Tablets aufgelistet werden.

Gestern hatte das New York Magazine einen Online-Artikel veröffentlicht in dem erläutert wurde, dass die Website der NY-Times bals kostenpflichtig werden könnte, dies wäre ein zweiter Anlauf. Die Ankündigung sollte in den nächsten Wochen erfolgen. Es könnte also durchaus sein, dass Apple mit dem Tablet verschiedene (Print-)Medien mit ins boot holte um kostenpflichtigen Inhalt auf dem Tablet anzeigen zu können. Quasi als Alternative zu den e-Readern.

Letzte Artikel

iOS 11: Auto-Helligkeit gut versteckt

Auch mit iOS 11 lässt sich die Helligkeit des Bildschirms im Kontrollzentrum anpassen. Per auf- und abbewegen des Balkens lässt sich die Helligkeitsstufe anpassen. Die automatische Anpassung der Helligkeit lässt sich nach ...

Weiterlesen
Promo