Untertitel auf Youtube: Witzig und Nützlich

Anfang Woche hat Google die Einführung von automatischen Untertiteln (sog. Captions) angekündigt, damit wird der Sprachinhalt des Videos in Untertiteln angezeigt. Diese Untertitel können (wie bisher schon) auch in andere Sprachen übersetzt werden. Das Feature beurteile ich, als eine sehr sinnvolle Erweiterung. Einerseits zur Übersetzung von Videos, andererseits sind die Untertitel auch für Hörbehinderte ein grosser Vorteil. Ich hoffe, dass die Möglichkeit von Untertitel auch bald in die iPhone App von Youtube integriert wird, denn die iPhone Lautsprecher sind vielmals zu leise, wenn mehrere Personen gemeinsam ein Video schauen möchten.

Ob die Integration allerdings so schnell kommt darf bezweifelt werden, die Untertitel basieren momentan alle auf Flash und müssten wie die Videos extra in Quicktime freundliche Formate konvertiert werden.

Dass die Audioerkennung nicht immer alles so gut versteht, zeigt sich am besten beim Einführungsvideo des iPads von Apple. Wie engadget.com entdeckte, ist im Video so ziemlich jeder Satz komplet verkehrt untertitelt. Am meisten Spass macht es, die Untertitel in der Originalsprache Englisch zu lesen.

(Hat Google eventuell extra solche falsche Sätze eingebaut? ;-))

-> zum Videomitschnitt auf engadget.com
-> zum originalvideo auf Youtube. (im CC Feld die Untertitel aktivieren)

  • jd3

    hm naja wird nich kommen. da müsste ja jedes video dreimal kodiert werden.. (ohne UT, mit UT englisch, mit UT deutsch) machen sie sicher nicht. oder apple strickt ihren mov player um, so dass er informationen überm video anzeigen kann und youtube müsste dementsprechend eine schnittstelle für die untertitel anbieten. sehr unwahrscheinlich.

Letzte Artikel

iOS 11: Auto-Helligkeit gut versteckt

Auch mit iOS 11 lässt sich die Helligkeit des Bildschirms im Kontrollzentrum anpassen. Per auf- und abbewegen des Balkens lässt sich die Helligkeitsstufe anpassen. Die automatische Anpassung der Helligkeit lässt sich nach ...

Weiterlesen
Promo