New York Times and the iPad

Die NY Times war einige der wenigen Medien, die vorab ein iPad zum Testen erhielten. In einem zweiseitigen Artikel erklärt David Pogue die Vor- Nachteile des iPads aus seiner Sicht (und nicht aus derjenigen von Apple). Grundsätzlich fällt sein Urteil positiv aus, doch es gibt einige Kritikpunkte. Er unterscheidet vor allem zwischen zwei verschiedenen Usergruppen den Techies bzw. Nerds und den Normalbürgern; für Erstere sieht er den Sinn des iPads nicht ganz, da die Mischung aus iPhone und Laptop wenig Sinn macht, wenn diese schon beide Geräte besitzen und vor allem nicht auf Multitasking verzichten können. Wie das Urteil für die anderen ausfiel, könnt ihr hier lesen:

-> Review von David Pogue in der NY Times: State of the Art: Looking at the iPad from two angles

Letzte Artikel

iOS 11: Auto-Helligkeit gut versteckt

Auch mit iOS 11 lässt sich die Helligkeit des Bildschirms im Kontrollzentrum anpassen. Per auf- und abbewegen des Balkens lässt sich die Helligkeitsstufe anpassen. Die automatische Anpassung der Helligkeit lässt sich nach ...

Weiterlesen
Promo