iPhone 4.0: Die „Verlierer“

iPhone 4.0 und seine neuen Features sind derzeit in aller Munde, doch wie steht es um das 3G und das iPhone Classic (2G)? Heute wurde von verschiedenen Quellen eine Auflistung gemacht was das 3G alles nicht kann. Beim iPhone Classic (2G) gibt es indessen gar keine Liste, in dem Sinne, dass diese Version (und das entsprechende Touch-Modell) nun endgültig vom 4.0 Update ausgeschlossen sind 🙁

Das iPhone 3G wird von folgenden Features des neuen Updates ausgeschlossen sein:

  • kein Multitasking, das ist wahrscheinlich das beste Feature am 4.0 von dem das 3G aber verständlicherweise aus Performance-Gründen ausgeschlossen wurde. Wie bekannt ist, hat das 3GS viel mehr RAM intus als das 3G, was besonders bei diesem Feature natürlich matchentscheidend ist.
  • keine Hintergründe beim Homescreen (Lockscreen aber schon). Diese Entscheidung kann ich nun definitiv nicht nachvollziehen, mittels Jailbreak ist das schon seit langem problemlos möglich.
  • kein Zoom in der Kamera App, kann ich verschmerzen, besonders da es sich ja sowieso „nur“ um Digitalzoom handelt.
  • iphone-ticker.de schreibt zudem noch folgendes: „Tap to zoom wurde durch einen Schieberegler ersetzt“. Irgendwie tönt das ein bisschen unglaubhaft. Muss ich nun also wenn ich in eine Website hineinzoomen möchte, dies mit einem Schieberegler am Seitenrand tun?

Was das iPhone 3G aber unterstützen wird ist wohl die iAd-Plattform, da wird sich Apple wohl sehr viel Mühe geben, dass dieses lukrative Feature gut auf dem 3G laufen wird..

Vermutlich kommt der „Todesstoss“ für das 3G wohl nächstes Jahr beim 5.0 Update, doch so weit wollen wir (noch) nicht spekulieren..

[via gizmodo und iphone-ticker.de]

  • Letzte Artikel

    Ein Blick auf die neuen Toy Story Zifferblätter

    Woody, Jessie und Buzz Lightyear kommen mit watchOS 4 im Herbst auf die Apple Watch. Die neuen Zifferblätter werden von den Charakteren Ham (Schweinchen), Rex und Bullseye (Pferd) unterstützt. Diverse Animationen zeigen ...

    Weiterlesen
    Promo