iPhone

Soll ich mir das neue iPhone 4 kaufen?

Apple hat mit dem vergangen Hardware-Update des iPhone 4 einmal mehr bewiesen, dass ihre Produkte absolute Spitzentechnologie einsetzen. So unter anderem die bei anderen Smartphones unerreichte Display-Auflösung von über 320 Pixeln pro Inch. Alles schön und gut, doch lohnt sich ein iPhone 4 wirklich? iphone-blog.ch hat negative als auch positive Aspekte zu einem mögliche Umstieg auf das neue iPhone 4 zusammengetragen:

Negative Aspekte am iPhone 4:

  • Die verbesserte Kamera mit 5 Megapixeln und 720p Videoaufnahmemöglichkeit ist natürlich ein grosses Argument, nichtdestotrotz darf man nicht vergessen, dass die Bildsensoren der Kamera auf einem sehr engen Raum zusammengestaucht sind, deshalb weniger Licht die einzelnen Bildpunkte erreicht und die Bildqualität klar schlechter ist, als dies bei grösseren Kompaktkamera der Fall ist.
  • Die meisten der coolen neuen Features wie Multitasking, App-Ordner, verbesserte E-Mail Ansicht, der iBook-Store und viele weitere (hier ersichtliche) Features sind mittels einem gratis Update auch für Besitzer von iPhone 3GS und iPodTouch (3. Gen) verfügbar. 3G und iPodTouch Nutzer kommen immerhin in den Genuss von den allermeisten Features (aber u.a. kein Multitasking).
  • Schliesslich lebt das iPhone ganz klar von den Apps, die mittlerweile den ganzen Lebensbereich abdecken. Die Entwickler dieser Apps wollen diese auf möglichst vielen Geräten verkaufen können, also werden sie auch weiterhin für die älteren Generationen Apps entwickeln. Mit einem iPhone 4 hat man da wenige Vorteile.  Die Neuerungen auf der hardware-mässigen Ebene, sind das neue Gyroskop, das eine bessere Orientierung im Raum für das iPhone ermöglicht als auch der etwas schnellere A4-Chip des iPads.
  • Der Preis ist besonders dann wichtig, wenn man sich in einem aktuellen Vertrag befindet und das Gerät zu einem viel teureren Preis kaufen müsste, als wenn man den Vertrag neu abschliesst bzw. verlängert…

Vorteile:

Genug der Nachteile nun kommen die Fakten:

  • Gerade mit dem iBook-Store wird man das iPhone viel länger in der Hand haben, um längere Texte darauf zu lesen. Da ist der neue Bildschirm ein wahrer Segen, der wohl auch die Augen schont, wenn das Bild schärfer dargestellt wird.
  • Für Leute, die das iPhone viel und aktiv im Geschäftsverkehr benutzen, wird die verlängerte Batterielaufzeit wie eine Erlösung tönen. Bislang hörte ich von vielen Business-Leuten, dass sie entweder auf einen Ersatz-Akku-Pack oder auf ein zweites Handy angewiesen waren, wenn sie das iPhone intensiv während dem Tag benutzen. Mit dem neuen vergrösserten Akku dürften diese Probleme wohl der Vergangenheit angehören.
  • Die iPhone Kamera kann, glaubt man den Beispielbildern von Apple, eure Kompakt-Kamera fast ersetzen. Mit dieser Bildqualität und dem LED-Blitz dürfte die Bildqualität der Kamera für die allermeisten Fotoalben und Facebook-Profile ausreichen. Beim Desktop-Hintergrund wird es allerdings noch ein bisschen schwierig.
  • Obwohl FaceTime momentan nur in WiFi-Netzwerken funktioniert, wird das die meisten User wohl nicht gross beeinträchtigen. Wann habt ihr am meisten Zeit für ein ausführliches emotionales Video-Gespräch? Wenn ihr entweder zu Hause seid oder gemütlich in einem Hotel/Café (mit WiFi) sitzt. Seit ihr unterwegs und ruft im Tram oder auf dem Arbeitsweg jemanden an, habt ihr wahrscheinlich keine grosse Lust, vor allen Leuten ein Videogespräch zu führen. Somit ist FaceTime schon jetzt sehr attraktiv, mit dem kleinen Manko, dass es bislang nur zwischen iPhone 4 und iPhone 4 funktioniert. Was wiederum ein weiteres Argument ist, um die Freundin/ den Freund zum Umstieg auf ein iPhone 4 zu bewegen…
  • Viele Leute kauften sich das iPhone 3G, das nach seiner Einführung vor 2 Jahren massive Wartelisten bei den Mobilfunkprovidern generierte. Am günstigen erhielt man das Gerät damals (wie heute) mit einem 2-Jahres-Vertrag, der diesen Sommer auslaufen dürfte. Perfekter Zeitpunkt also für ein Upgrade auf die neuste iPhone-Generation.

Fazit:

Eine klare Empfehlung können wir an dieser Stelle nicht geben, dennoch lohnt es sich genau abzuwägen, ob man denn die neuen (an das Gerät gekoppelten) Features überhaupt benötigt. iPhone 3G Usern kann man aber eher empfehlen zu wechseln, da sich für diese Benutzergruppe doch einige Vorteile durch das Upgrade auf ein iPhone 4 ergeben. iPhone 3GS Nutzer haben es da schwieriger, vor allem weil ihr Vertrag nicht so bald abläuft und ein entsprechend grösserer Preis für das Upgrade bezahlt werden müsste.

iPhoneBlog

10 Kommentare

  • i weiss nicht ob ich das neue iphone 4 kaufen soll, bin 3gs besitzer..ist noch schwierig nur wegen dem bildschirm der neuen frotnkamera und 5 megapixel zu wechseln..

  • hol ich mir auf jeden fall – hab das 3g das 3gs und jetzt bald das iPhone 4…naja kostet aber ein paar euros…das ist es mir aber wert…erleichtert mir mit den ganzen aps die arbeit und mehrwertsteuer bekomme ich zurück (als selbständiger) – dann ist es nicht ganz so teuer…gerade unverbindlich vorbestellt auf http://www.smart2phone.de – schade nur das ich noch bis juli warten muss…

  • In dem Text ist ein kleiner Fehler denn ihr sagt das die einzige Hardware technische Neuerung das gyroskop wäre.
    Ihr habt aber den A4 Chip vergessen und somit werden Apps wohl schneller laden…
    PS ich werde es mir am Deinstag sofort ebstellen um es pünktlich am 24 auspacken zu können

  • @DerDude Ja, du hast Recht. Sorry für den Fehler, ich wollte eigentlich mehr darauf hinweisen, dass die meisten Spiele nicht gross vom neuen Prozessor beeinflusst werden, da die Programmierer sich immer noch auch auf die älteren Geräte fokussieren… Aber ist falsch so. Ich werds korrigieren. lg matthias

  • Sollte es nicht zu teuer sein mit einer Vertragsverlängerung werde ich es mir holen, andernfalls warte ich noch ein bisschen. Jedenfalls schaue ich mir erst einmal das OS 4 auf meinem brandneuen 3gs an (Apple Care sei dank BRANDneu) 😉

  • Hoi zäme,
    auch wenn das Datum des letzten Beitrags 15. September 2010 lautet, ist das Thema nach wie vor aktuell. Ich stehe vor der selben Entscheidung und habe mich zum „Ja“ entschlossen, obwohl ich mit dem 3 GS ABSOLUT zufrieden bin.
    Begründung: Ich bin viel mit Hund/en unterwegs und mache oft Fotos und Clips mit dem iPhone. So ist die Bildauflösung und vor allem der HD-Clip für mich wichtig. Beides benötigt mehr Speicher, daher wird es auch ein 32 GB sein müssen. Dem Licht-Mangel (negative Aspekte) sollte der Blitz – wenn auch nur auf kürzere Distanz – engegenwirken; hoffe ich 😉
    Grüessli, Inge

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.