Apple sucht Antennenspezialist / Schlange vor AT&T Filialen / iMovie auf dem iPhone 3GS / iPhone 4 kostet $188

Apple hat am 23. Juni, an dem Tag ging es los mit den vermehrten Meldungen von Problemen mit der Sendeleistung der Antenne des iPhone 4, drei Stelleninserate auf die Apple Homepage gestellt.
Es werden Antennen-Ingenieure für iPhone und iPad gesucht. Interessierte dürfen gerne das hier anschauen.
Apple wusste wohl von dem Problem – reagiert aber etwas spät. Signaleinbussen kann es beim iPhone 4 geben, wenn man mit der Hand die linke untere Ecke abdeckt.

Es wurden wieder Schlangen gebildet. Diesmal vor AT&T Filialen in den USA. Der Grund: es gibt nun das iPhone 4 auch ohne Reservierung. Grund genug das iPhone 4 nochmals mit einer langen Schlange zu ehren. Einer Meldung nach sind genug Geräte verfügbar. Somit muss niemand leer nach Hause gehen.

iMovie, die Videobearbeitungs App von Apple, welche zusammen mit dem iPhone 4 vorgestellt wurde ist eigentlich nur exklusiv für das iPhone 4 gedacht und installierbar – offiziell. Damit iMovie auch auf dem iPhone 3GS installiert werden kann wird iOS 4 und Jailbreak vorausgesetzt. Videobeweis.

Das neue iPhone wurde von iSuppli auseinander genommen und untersucht. Die einzelnen Teile wurden genau betrachtet und im Preis geschätzt. Dies macht nach Adam Riese $188 an Herstellungskosten für das iPhone 4.
Das iPhone 4 ist somit in der Herstellung teurer als das iPhone 3GS ($179) und das iPhone 3G ($174).
Warum dann der hohe Endpreis? Nicht zu vergessen sind Logistik, Verpackung, Marketing und etwas für die eigene Kasse.

Letzte Artikel
Promo