Foxconn Fabrik geschlossen

20 Minuten berichtet davon, dass Foxconn den Betrieb einer Fabrik vorübergehend eingestellt hat. Beim Hersteller von Handy-Teilen, wie auch das iPhone, beklagten sich die Mitarbeiter über Schwindelanfälle und Übelkeit.
Na dann hoffen wird, dass bald wieder weiter produziert werden kann! Übrigens hat Foxconn mehrere Fabriken. Das es zu Lieferverzögerungen kommt ist nicht wahrscheindlich.

Wegen der Erkrankung von rund 250 Arbeitern hat der iPhone-Hersteller Foxconn den Betrieb in einer indischen Fabrik für Handy-Teile vorübergehend eingestellt. Die Angestellten hätten bei der Arbeit über Schwindel und Übelkeit geklagt und hätten im Spital behandelt werden müssen. Ursache könnte der Einsatz von Pestiziden in der Anlage gewesen sein. Die Fabrik werde nun von den örtlichen Behörden untersucht. Nach einer Serie von Selbstmorden unter seinen Fabrikarbeitern in Südchina sah sich Foxconn zuletzt zu drastischen Lohnerhöhungen gezwungen.

Letzte Artikel

Lernklick: Lern-Apps für Kinder

Es gibt LernApps die von einer Lehrperson gemacht sind, die nicht so spielerisch, dafür lehrreich sind und keine Ablenkungen haben. Apps müssen nicht ablenken, sondern sind zum effizient lernen da. Die Apps ...

Weiterlesen

Black Friday im Apple Store

Auch bei Apple ist heute Black Friday. Nur heute. Kaufe ein ausgewähltes Geschenk von Apple und du bekommst eine Geschenkkarte im Wert von bis zu CHF 150 . Gültig für: iPad, iPad ...

Weiterlesen
Promo