Orange

Orange Me laut comparis sehr attraktiv

Letzte Woche führte Orange unter grossem Marketing-Aufwand ein neues Tarifmodell ein: Orange Me. Mit diesem Abo-Modell kann der Nutzer sein Abo selbst gestalten, indem er via Balken die gewünschten Optionen (Sprechen, SMS und Surfen) festlegt. Trotzdem dass die Balken nicht so viele Abstufungsmöglichkeiten bieten, gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Abo-Typen, die orange in der Werbung natürlich gerne hervorstreicht. Auf der Website kann man sein generiertes Abo-Modell übrigens auch mit Webcam-Bild versehen oder auf Facebook laden.

image

Comparis.ch hat die Preise verglichen:

Doch zurück zu den Tarifen: comparis, der Schweizer Internetvergleichsdienst hat die neuen Tarife unter die Lupe genommen und meint, dass die neuen Tarife von orange tatsächlich sehr günstig sind. Die wichtigsten Statements:

  • Für die allermeisten Orange-Kunden lohnt sich ein (freiwilliger) Umstieg auf das Me-Modell aus Kostengründen
  • Orange lässt vor allem Marktführerin Swisscom in Sachen Preis hinter sich und holt zu Sunrise auf.
  • Bei Vieltelefonierern ist Orange Me meistens die bessere Wahl als Sunrise

In dieser Medienmitteilung (2. Seite) listet  comparis zudem die Preise für ein 24-monatiges Abo mit iPhone 4 auf. Der Vergleich ist sehr interessant, wobei Swisscom mit Abstand am teuersten ist. Nicht berücksichtigt sind hier allerdings di Jugendangebote der Provider. Auch zu bedenken ist natürlich, dass Orange ein qualitativ eher schlechteres Netz als Swisscom oder Sunrise hat.

iPhoneBlog