KonkurrenzWindows Mobile

Windows 7 Phone offiziell vorgestellt

Heute hat Steve Ballmer, Microsofts CEO, in New York offiziell das neue Windows 7 Phone vorgestellt. Parallel dazu fanden auf der ganzen Welt weitere Launchveranstaltungen statt. Fakt ist: auch die Schweiz wird von Beginn weg mit dabei sein, je nach Provider(Swisscom, Orange und Sunrise) sieht die Geräteauswahl aber sehr unterschiedlich aus. Die einzelnen in der Schweiz erhältlichen Geräte sowie deren Preise hat digitec.ch gelistet.image

Auf windowsphone.com gibt Microsoft einen guten Eindruck vom Betriebssystem, das grundsätzlich überzeugt, jedoch noch einige Macken hat. Die für die meisten User wichtigste Frage ist und bleibt die Anzahl Apps die es für  die Smartphones geben wird.

Microsoft liess inoffiziell verlauten, dass mehr Apps als beim iPad-Start zur Verfügung stehen werden. Dies waren laut gizmodo.com rund 350 Apps, die beim start speziell für das iPad zur Verfügung standen. Der Marketplace von Microsoft dürfte also mit knapp 500 Apps aufwarten. Dennoch setzt sich bei vielen die Meinung durch, das Qualität höher zu gewichten sei als die Quantität, die bei den momentan 200’000 Apps fürs iPhone überwiegt. Doch ob die Apps bei Microsoft auch alle besser sind, als diejenigen fürs iPhone darf sehr wohl bezweifelt werden. Indessen muss man aber auch sagen, dass es viele Entwickler gibt, die Visual Studio, Silverlight und die .net Plattform bereits nutzen und keine Schwierigkeiten haben werden ein Windows Phone App zu entwickeln…

Wir werden sehen, ob das Windows Phone 7 Chancen hat, sich gegen das iPhone, Android, Symbian&Co durchzusetzen. Nach aktuellen Zahlen sind derzeit rund 14% aller Smartphones iPhones, am meisten Smartphones funktionieren (immer noch) mit Nokia’s Symbian gefolgt von der Blackberry Software…

iPhoneBlog