iOS 4.3: Personal-Hotspot – das sagen Swisscom, Orange und Sunrise jetzt dazu

iOS 4.3: Personal-Hotspot – das sagen Swisscom, Orange und Sunrise jetzt dazu

Schon seit einigen Woche steht den Entwicklern die kommende iOS Version 4.3 für die Optimierung der Apps zum Download bereit. Neues iOS neue Funktionen. Einer diesen neuen Funktionen ist der Personal Hotspot. Dieses Feature ermöglicht es, das erstellen eines eigenen Hotspot, d.h. das iPhone gibt das mobile Internet per Wi-Fi an bis zu 5 weitere Geräte weiter. Somit kann das eigene Notebook oder das iPad über das Netz des iPhone ins Internet.

Bei Verizon in den USA kostet das nutzen dieser obig genannten Funktion jeden Monat $20. Fragwürdig, ob es wirklich angebracht ist für die Aufschaltung des Personal Hotspot, diese Funktion kann vom Provider deaktiviert werden, Geld zu verlangen. Denn mit dem iPhone ist man sowieso permanent im Internet unterwegs und bezahlt das in den meisten Fällen via Abogebühr dem Provider.
Wir habe die drei in der Schweiz vertretene Provider Swisscom, Orange und Sunrise zum Mobilen Hotspot angefragt. Dies die Antworten.

Swisscom:

Aktuell liegen uns zum neuen iOS noch keine genauen Infos vor. Daher können wir noch keine Aussage zu einzelnen möglichen Funktionen machen.

Orange:

Orange blockiert keine Apps/Internetdienste (wie z.B. Skype und ähnliche), hat dies nie getan und beabsichtigt das Blockieren derzeit auch nicht.

Sunrise:

Die Funktion „Personal Hotspot“ werden wir unseren Kunden vollumfänglich zur Verfügung stellen.

Das neue iOS 4.3 darf für anfangs Februar erwartet werden. Dann wissen wir bestimmt noch genaueres.

Letzte Artikel
Promo