AppsiPadiPhoneiPod touch

iMovie für iPhone 4, iPod touch 4, iPad 2 (und iPad)

Nebst GarageBand, welche neu für das iPad im AppStore ist, hat Apple iMovie für das iPad optimiert und in den AppStore gestellt. iMovie (AppStore-Link) erlaubt das bearbeiten von selbst gedrehten HD Filmen, welche mit dem iPhone, iPod touch oder iPad 2 aufgenommen wurden. Aus acht verschiedenen Themen kann gewählt werden, um so dem Movie einen speziellen Touch zu geben. Titel, Übergänge und Soundtrack sind dabei immer anders und genau dem Theme angepasst.
Auch ein Film aus den eigenen Fotos kann erstellt werden. Der Ken Burns Effekt erkennt die Gesichter und zoomt diese schön heran. Der Film mit den eigenen Bildern welche mit der iPhone, iPod touch oder iPad Kamera, oder auf das Gerät synchronisiert wurden kann mit Grafiken und Text erweitert werden. Das anordnen und trimmen von Filmsequenzen ist auf dem iPad Kinderleicht und mit ein paar Fingertipps erledigt. Eigene Soundtracks können einfach hinzugefügt, einen Song selbst aufgenommen oder vorbereitete Klangeffekte auf einfachste weise hinzugefügt werden. Der fertige Film kann per Mail oder MMS versendet, per AirPlay auf die Apple TV oder per iTunes auf den Computer befördert werden.

iMovie wurde von Apple nur für das iPad 2 freigegeben. Mit den hier beschrieben Schritten lässt sich iMovie jedoch auch auf dem iPad der 1. Generation installieren. Nicht ganz ohne Risiko, aber es funktioniert.

  • iMovie gibt es im AppStore für iPhone 4 / iPod touch 4. Generation und iPad 2 für Fr. 5.50
  • Mehr zu iMovie gibt es hier bei Apple Deutschland.

iPhoneBlog