iOSiPadiPhoneiPod touchLocationgate

Apple hat iOS 4.3.3 freigegeben //Update

Apple hat heute das bereits angekündigte Update auf die Version 4.3.3 freigegeben. Das iOS Update kann wie gewohnt über iTunes geladen werden.

Betreffend den Locationgate Diskussionen ändert iOS 4.3.3 die Ablage der Daten. Diese werden neu verschlüsselt auf dem iPhone und iPad Wi-Fi + 3G hinterlegt. Abgelegt sind nur die letzten sieben Tage. Deaktiviert man die Funktion ‚Ortungsdienste‘ in den Einstellungen werden alle abgelegten Daten gelöscht.

Update
Apple hat zwischenzeitlich auch den Fragenkatalog zu ‚Locationgate‘ in deutsch veröffentlicht. Diesen gibt es hier nach zu lesen.

Dieses Update enthält Veränderungen in Bezug auf den iOS-Zwischenspeicher der „crowd-sources“ Datenbank für Standortdaten:

– Die Grösse des Zwischenspeichers wird reduziert.
– Es wird keine Sicherungskopie des Zwischenspeichers mehr in iTunes erstelle.
– Der Zwischenspeicher wird vollständig gelöscht, sobald die Ortungsdienste abgeschaltet sind.

iPhoneBlog

1 Kommentar

  • Die verschlüsselte Ablage wird erst „mit dem nächsten größeren iOS Software-Update“ eingeführt, also mit iOS 5. Die anderen Änderungen sind aber in iOS 4.3.3 enthalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.