iOS 5: iCloud

iOS 5: iCloud

Nach dem ersten Teil Gerät ohne Computer einrichten geht es gleich weiter mit:

iCloud
Der kostenlose (mehr zum Preis weiter unten) Nachfolger von MobileMe ist hervorragend gestartet. Was iCloud ist und kann werden wir in diesem Beitrag erklären.

Was kann iCloud
Der Synchronisations-Dienst arbeitet mit diversen Apps und iOS 5 zusammen. Die Daten werden in die „Wolke“ geladen und stehen auf allen Geräten inkl. PC und Mac zur Verfügung welche mit dem iCloud-Account verbunden sind. iCloud sichert und synchronisiert Mails, Kontakte, Kalender Einträge, Erinnerungen, Lesezeichen, Notizen, Fotos und Dokumente in wenigen Sekunden. Zudem kann neu das Backup von iPhone, iPod touch und iPad direkt und automatisch in der iCloud gesichert werden.

Die Apps aus iOS 5 und iCloud
iCloud kommt mit iOS 5. Alle vorinstallierten Apps (Mail, Kalender,..) sind iCloud fähig und nutzen den Dienst, wenn eine iCloud-Adresse in den Einstellungen hinterlegt ist.

Kalender:
Erstellte Einträge sind sofort auf allen Geräten ersichtlich. Geteilte Kalender werden ebenso mit iCloud synchronisiert wie die eigenen.

Mail:
Wer einen iCloud-Account erstellt bekommt eine kostenlose me.com Mail-Adresse. Die Mails werden auf alle Geräte gepusht und halten so jedes Postfach up to date.

Kontakte:
iCloud hält auch die Kontakte aktuell. Auf allen iOS Geräten mit iCloud und dem Computer werden die Kontakte synchronisiert.

Lesezeichen, Notizen, Erinnerungen:
Alle aktuell und überall verfügbar. iCloud machts möglich. Ohne durcheinander. Sekundenschnell.

Fotos:
Die neue Funktion Fotostream synchronisiert auf dem iPhone, iPod touch und iPad aufgenommene Fotos gleich mit allen Geräten, dem Computer und der Apple TV. Ohne etwas zu tun. Importierte Fotos auf dem Computer werden auf allen Geräten angezeigt. Ist Fotostream auf dem mobilen Gerät aktiviert, werden die 1’000 neusten Fotos in einem separaten Album angezeigt. Fotos die aus dem Fotostream-Album bei den eigenen Aufnahmen gesichert werden können bearbeitet und gelöscht werden. Die anderen nicht. Wenn Fotostream in iPhoto oder Aperture aktiviert ist werden auf dem Mac alle Fotos gesichert.

Apps:
Mit iCloud können alle geladenen Apps auf allen Geräten gleichzeitig installiert werden. Einmal gekauft, kann die App mehrmals kostenlos geladen werden. Ganz einfach im AppStore unter „Gekaufte Artikel“.

Bücher:
Auch die Lesezeichen werden mit iCloud synchronisiert. Muss das angefangene Buch auf dem iPad an einer Stelle unterbrochen werden, kann auf dem iPhone oder iPod touch an der selben Stelle weitergelesen werden. Auch wie die Apps, werden alle geladenen Bücher auf allen Geräten angezeigt.

Dokumente in der Cloud:
Numbers, Page und Keynote (diese Apps) sind iCloud kompatibel. Erstellte Dokumente werden automatisch gesichert und stehen auf allen Geräten für die weiterarbeit oder Präsentation bereit. Dritthersteller können ihre Apps auch iCloud tauglich machen. Automatische Speicherung = nie mehr Datenverlust.

Freunde suchen und iPhone suchen:
Die Apps „Meine Freunde suchen“ (AppStore-Link) und „Mein iPhone suchen“ (AppStore-Link) finden das, was der Titel schon sagt. Freunde und das eigene Gerät. „Meine Freunde suchen“ haben wir hier vorgestellt und die andere App „Mein iPhone suchen“ gibt’s hier in den News.

iTunes in der Cloud:
Leider in der Schweiz nicht verfügbar! Mit iTunes in der Cloud werden Lieder die auf einem Gerät gekauft wurden auf alle Geräte geladen. So hast du alle deine Songs immer dabei.

Speicher & Backup
Auch schon mal vergessen ein Backup zu erstellen? Dank iCloud gehört dies der Vergangenheit an. Ist die Funktion aktiviert, das Gerät in einem WLAN-Netz, gesperrt und an der Steckdose angeschlossen wir ein Backup erstellt. Automatisch. Jeden Tag.
Falls das Gerät wiederhergestellt werden muss oder die Daten auf ein neues iPhone soll hilft iCloud dabei.

Umsteigen von MobileMe auf iCloud
Wer bereits im Besitz eines MobileMe Accounts ist, kann auf me.com seine Daten aus Kalender, Kontakte und Mail an den neuen iCloud-Account senden. MobileMe Besitzer, die für den Account bezahlt haben, haben Anspruch auf einen grösseren Speicher bei iCloud.

Preise
Jeder bei iCloud hat einen Anspruch auf 5 GB Speicherplatz – kostenlos. Musik, Apps und Bücher, die gekauft werden und auch Fotostream, werden nicht mitgerechnet. Die 5 GB zählen für E-Mails, Dokumente, Aufnahmen, Accountdaten, Einstellungen und andere Appdaten aus Drittanbietern. Reichen die 5 GB nicht gibt es drei Upgrades:

– 10 GB mehr für Fr. 20.- / Jahr (Total 15 GB)
– 20 GB mehr für Fr. 40.- / Jahr (Total 25GB)
– 50 GB mehr für Fr. 100.- / Jahr (Total 55GB)

Hinweis: Mails, Kontakte, Kalender und mehr kann auch auf icloud.com aufgerufen werden. Mehr Infos zu iCloud gibt es bei Apple.

Hier die weiteren Artikel aus der ’iOS 5:…’ Reihe:

Letzte Artikel
Promo