AppsiPadSchweiz

Ob- und Nidwaldener absolvieren die Theorieprüfung neu auf dem iPad

 

Die Computer wurden abgeschafft, iPads angeschafft. In Stans absolvieren die Ob- und NidwalderInnen die Theorieprüfung seit September 2011 auf dem iPad. Dies berichtet heute die Neue Luzernerzeitung in der Prinausgabe.

Das Verkehrsicherheitszentrum (VSZ) hat seit kurzem 16 iPads angeschafft. Die Gesamtkosten samt Software 16’000 Franken. Auch ohne Papier und Stift haltet sich die Durchfallquote gleich wie bis anhin. 76 Prozent der 1469 Kandidaten bestehen die Theorieprüfung beim ersten Anlauf. Dank dem geschlossenen System ist eine Manipulation ausgeschlossen.

Cyril Omlin, Geschäftsführer des VSZ sieht gegenüber den PC’s grosse Vorteile: „Das iPad bietet eine sehr gute Bildauflösung und kann Videosequenzen abspielen, die mit den PCs nicht mehr möglich gewesen wären.“ Die Kandidatinnen und Kandidaten haben keine Hemmungen, da diese das iPad schon von zu Hause kennen sind sie mit der Materie vertraut. Omlin freut sich, dass das iPad auch bei den älteren Prüflingen gut ankommt. Diese meistern die Taxi und LKW Prüfung auf dem iPad mit Leichtigkeit.

Als erstes Strassenverkehrsamt, welches mit iPads die Theorieprüfung durchführen lies, war übrigens jenes in Thurgau.

Wer für die Theorieprüfung auf dem iPad üben möchte, darf sich gerne diese beiden Apps aus dem AppVerzeichnis ansehen.

iPhoneBlog