4G/LTEiPhone 5Nano SIMOrangeSunriseSwisscom

Schweizer LTE und das iPhone 5 mit nanoSIM

Bei der iPhone-Keynote stellte Apple das iPhone 5 mit „Ultra-fast Wireless“ vor. Die neue iPhone Generation beherrscht Bluetooth 4.0, WLAN 802.11a/b/g/n (2.4GHz und 5GHz), HSPA+, DC-HSDPA, sowie die neuste Mobilfunkgeneartion LTE.

Bluetooth 4.0 kann Verbindungen schneller aufbauen und benötigt daher weniger Strom. Mit dem eingebauten WLAN-Modul sind Geschwindigkeiten bis zu 150 MBit/s möglich. DC-HSDPA liefert theoretisch 42 Mbit/s. Mit LTE surft man bis zu 100 MBit/s schnell.

Das iPhone 5 unterstützt jetzt noch mehr Netze auf der ganzen Welt. Darunter moderne Netze wie HSPA, HSPA+ und DC-HSDPA. So kannst du Inhalte superschnell finden, laden und streamen. Und mit Dualband 802.11n Konnektivität ist auch Wi-Fi noch schneller – bis zu 150 MBit/s.

– Die Swisscom wird noch in diesem Dezember in 12 Städten LTE aufschalten. iPhoneBlog hat berichtet. Im nächsten Jahr beginnt Swisscom mit dem Flächendeckenden Ausbau.

– Orange will die definitive Einführung von LTE erst 2013 entscheiden. Bis es soweit ist verbessert Orange das EDGE- und 3G-Netz in der ganzen Schweiz.

– Sunrise beginnt 2013 mit dem flächendeckenden Ausbau von LTE.

Bei anandtech.com gibt es einen interessanten Artikel über die neuste Mobilfunkgeneration LTE, welchen wir euch sehr empfehlen.

Nano-SIM
Das iPhone 5 benötigt die allerneuste SIM-Karten Generation – die Nano-SIM. Diese wurde unteranderem von Apple entwickelt und ist noch ein bisschen kleiner als die jetzt schon winzige Micro-SIM.

Das iPhone 5 ist nicht mit vorhandenen Micro-SIM-Karten kompatibel

Die Nano-SIM ist laut dem Swisscom Kundendienst Ende Monat bei den Providern erhältlich. Für bestehende Kunden ist die Karte kostenlos erhältlich und jetzt schon bestellbar.

Wir empfehlen jedem iPhone 5-Käufer die Nano-Sim jetzt schon zu bestellen.

iPhoneBlog