Apple wird neu strukturiert

Apple wird neu strukturiert

Gestern hat Apple die Umstrukturierung per Pressemitteilung bekannt gegeben. Mit dem Titel „Apple gibt Veränderungen zur Steigerung der Zusammenarbeit von Hardware, Software und Services bekannt“ wurde die Neuigkeit verbreitet.

Apple will mit der Veränderung die Zusammenarbeit zwischen Hardware, Software und auch dem Service-Team stärken. So sollen die bereits auf „Weltklasseniveau“ befindenden Produkte noch weiter verbessert werden.

Die Veränderung bedeutet, dass Jony Ive, Bob Mansfield, Eddy Cue und Craig Federighi zusätzliche Verantwortung und Aufgaben übernehmen. Zudem hat Apple entschieden, dass iOS-Chef Scott Forstall Apple verlassen wird. Forstall wird zukünftig als Berater von Tim Cook zur Seite stehen. Dies, damit er alle iOS-Geheimnisse nicht an andere ausplaudert.

„Wir befinden uns in einer an Innovationskraft und neuen Produkten fruchtbarsten Perioden in der Geschichte von Apple,“ sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Die fantastischen Produkte, iPhone 5, iOS 6, iPad mini, iPad, iMac, MacBook Pro, iPod touch, iPod nano, die wir im September und Oktober vorgestellt haben, sowie viele unserer Anwendungen konnten nur bei Apple entwickelt werden und sind das direkte Ergebnis unserer unermüdlichen Fokussierung auf straffe Integration von Hardware, Software und Services auf Weltklasseniveau.“

Jony Ive, Designer von iMac und iPhone wird neu die konzernweite Regie des Human Interface übernehmen. Er ist nun also auch für die Gestaltung der Software zuständig und letztlich für das Zusammenspiel von Mensch und Gerät.

Eddy Cue wird die zusätzliche Verantwortlichkeit für Siri und Karten übernehmen, um alle Online-Dienste in einer Abteilung zusammenzuführen. Dieser Bereich hat grosse Erfolge wie den iTunes Store, den App Store, den iBookstore und iCloud gemanagt. Die Abteilung hat eine ausgezeichnete Erfolgsbilanz bei Ausbau und Stärkung von Apples Online-Services, um die hohen Erwartungen der Kunden zu erfüllen und zu übertreffen.

Craig Federighi wird sowohl iOS als auch OS X führen. Apple hat die fortschrittlichsten mobilen und Computer-Betriebssysteme und dieser Schritt bringt die OS-Teams zusammen, was es noch einfacher macht bestmögliche Technologie und Innovationen für das Nutzererlebnis auf beiden Plattformen zu liefern.

Bob Mansfield wird eine neue Abteilung, Technologies, leiten, die sämtliche über das Unternehmen verteilten Teams für Wireless bei Apple in einen Bereich zusammenführt, um Innovationen auf diesem Gebiet auf ein noch höheres Niveau zu bringen. Zudem werden in diesen Bereich die Halbleiter-Teams integriert, die ambitionierte Pläne für die Zukunft haben.

Darüber hinaus verlässt John Browett Apple. Die Suche nach einem neuen Leiter des Retail ist in vollem Gange und in der Zwischenzeit wird das Retail-Team direkt an Tim Cook berichten. Apples Retail Organisation hat ein unglaublich starkes Netzwerk an Führungspersönlichkeiten auf Store- und regionaler Ebene, das die exzellente Arbeit, die über das letzte Jahrzehnt hinaus geleistet wurde, fortsetzen wird, um den Einzelhandel mit einem einzigartig innovativen Serviceangebot für Kunden zu revolutionieren.

(via apple)

Ähnliche Artikel
Letzte Artikel

Mit Schweizer ARuler-App Distanzen Messen

Ausmessen ohne zu bewegen. ARuler (AppStore-Link) ist eine Augmented Reality App von Patrick Balestra. Der Tessiner bietet mit ARuler eine App zum Ausmessen von Längen direkt mit dem iPhone. Sogar Flächen und ...

Weiterlesen
Promo