Apple

WWDC 2013 Keynote Zusammenfassung

Nach einem schwarz/weissen Video über Design wurde die 24. WWDC von Tim Cook eröffnet. Über 100 Sessions und über 120 Labs finden diese Woche statt, mit über 1’000 Apple Mitarbeitern welche zur Unterstützung bereit stehen. Videos zu den Sessions gehen täglich online uns stehen so allen Entwicklern zur Verfügung.

Tim Cook sagte weiter, dass es über 6 Millionen registrierte Apple Entwickler gibt. Auch zu dem Apple Stores gab es einige Worte. Es werden eine Million Besucher in den Apple Stores gezählt  – jeden Tag. Aktuell gibt es 407 Stores in 14 Ländern. Der neuste ist jener in Berlin.

  • Der AppStore wird im Juli 5 Jahre alt
  • 900’000 Apps stehen im Store
  • 375’000 iPad-Apps gibt es
  • 575’000’000 iTunes Store Accounts gibt es zur Zeit
  • 10’000’000’000 US-Dollars wurden an Entwickler zurückgezahlt. 50% davon im letzten Jahr
  • 3/4 aller mobilen App Umsätze gehen an Apple

Mac
OS X heisst nicht Sea Lion oder sonst was mit einem Löwe, sondern einfach OS X Mavericks. Neu:

  • Finder Tabs: Tabs für den Finder, wie in Safari. Sehr funktionell und vielseitig.
  • Tags: Dokumente können kategorisiert werden. Überall, auf dem Mac und iCloud
  • Multiple Displays: mehrere Displays an einem Geräte können individuell angesteuert werden.

OS X Mavericks hat jede menge Verbesserungen welche die Batterielaufzeit verbessern. Daher braucht das System 72 % weniger Prozessorleistung. Eine weitere Neuerung Compressed Memory schiebt Dateien im Zwischenspeicher auf die Seite um Platz zu sparen. So geht vieles schneller.

AppNap von OS X reduziert die CPU-Leistung wenn einer

Safari kommt mit einer etwas neueren Oberfläche samt geänderten Lesezeichen. Safari spart Prozessorleistung wenn diese nicht benötigt werden. Zudem ist der neue Safari viel schneller.

iCloud Keychain: synchronisiert Passwörter über alle Geräte und ermöglicht einfaches einloggen. die Sicherheit ist gewährleistet.

Nachrichtencenter: Nachrichten können direkt beim aufpoppen gelöscht oder beantwortet werden. Vieles wird einfacher.

Kalender: Facebook Termine können hinzugefügt werden, alles wurde übersichtlicher. Der Kalender sagt beim erstellen des Eintrages “Pizza” wo die nächste Pizzeria ist und zeigt wie lange man bis dahin hat und wie das Wetter dort ist.

Maps: Karten kommen auf den Mac, ob diese wohl auch verbessert wurden?
Eine auf dem Mac erstellte Route kann direkt auf das iPhone gesendet werden.

iBooks für Mac. Alle Bücher, wie man diese schon von dem iPad oder iPhone kennt kommen auf den Mac. Interaktive Bücher und normale Bücher.

MacBook
Das MacBook Air ist das MacBook der Zukunft. Neuer Haswell-Chip bringt längere Akkulaufzeit, beim 11″ MacBook Air ganze 9 Stunden und beim 13″ MacBook Air ganze 12 Stunden Akkulaufzeit. Der neue WLAN-Standard “ac” bringt drei mal schnelleres Internet.

Neuer Mac Pro sieht aus wie eine schwarze Röhre und hat es in sich. Intel Xeon 12-core Chip, 2x schnellrer ECC RAM, neue PCI Flash-Speicher, 2.5x schneller als normale Flash-Speicher. Thunderbolt 2 mit 20 Gbit/s. Zwei Grafik-Chips bringen krasse Power. Der Mac Pro unterstützt 4K Displays.
Der Mac Pro kommt später in diesem Jahr. Das Gerät wird übrigens in den USA zusammengebaut.

Neue Air Port Extreme und Time Capsule mit ac-WLAN.

iCloud
300 Millionen iCloud Account gibt es. Das ist der schnellste wachsende Cloud-Speicher. Neu wird iCloud tiefer in iWork integriert. iWork für iCloud kommt und bringt Dokumente in den Browser.

Dokumente können neu im Browser erstellt und bearbeitet werden. Alles Kinderleicht, sofort in der Cloud gespeichert und auf allen Geräten verfügbar. Dokumente können einfach in den Browser gezogen werden, sind dann umgehend in der iCloud verfügbar und können bearbeitet werden. iWork für iCloud funktioniert auch mit dem Windows Explorer und Chrome – auf Mac und Windows.

Das ganze kommt heute als Beta für Entwickler und später als Beta für alle.

iOS
600 Millionen iOS Geräte hat Apple bis heute verkauft. iOS Nutzer nutzen das Gerät länger und öfter als Android-Nutzer. Dies zeigen auch Webstatistiken. iOS hat einen Web Marktanteil von 82%.
93% iOS Nutzer haben das neuste iOS 6 installiert. Nicht so bei Android. Dort sind gerade 33% auf der neusten Version. Wobei dieser Vergleich schwierig zu machen ist.

iOS 7
Es ist die grösste Änderung seit der Einführung des iPhones. Komplett neues Design, neue Typographie, neue Icons, alles neu.

Viele Funktionen für alle Apps, daher werden wir alles in dieser Woche genau zeigen. Wir zeigen euch hier schon mal ein Video von iOS 7.

Neu ist: Control Center. Von unten nach oben gescrollt gibt es Einstellungen für WLAN, Musik, Taschenlampe, AirDrop, AirPlay etc.
Multitasking: jetzt echtes Multitasking für alle Apps. Apps aktualisieren Inhalte im Hintergrund, alles intelligent gesteuert. Zwei mal den Home-Buton gedrückt und das Multitasking-Center öffnet sich.
Safari ist neu Fullscreen, hat eine neue Tab-Ansicht und iCloud Keychain. Per Wischgeste kann in der Browser-History hin und her gewechselt werden.

AirDrop. Mit AirDrop können Inhalte an andere iOS-Geräte gesendet werden. Per Knopfdruck. AirDrop gibt’s für iPhone 5, iPad (4Gen), iPad mini und iPod touch 5. Generation.

Die neue Kamera-App erlaubt der einfache Wechsel zwischen Foto, Video und Panorama-Aufnahme. Filter und Effekte erlauben es die Bilder zu bearbeiten.

Die Foto-App kommt in einem ganz neuen Layout daher. Sehr übersichtlich bietet diese es an Fotos zu ordnen und zu finden. Auch da gibt es Effekte und Filter. Sheared Photostream sind echte geteilte Fotostreams bei dem alle mitmachen können und ihre Fotos einstellen können. Das ganze auch mit Videos.

Siri hat neue Funktionen und natürlich auch eine neu Ansicht.

iOS in the Car. iOS gibt es auch für das Auto. Kommt aber auch das Auto an.

AppStoreApps near be zeigt was es in der Nähe gibt. Automatische Updates für alle Apps. Ebenfalls neue Ansichten um Apps zu finden.

Musik. Es werden neu alle eigene Songs angezeigt, auch solche von iCloud. Auch neue Ansicht und:

iTunes Radio! ist in der Musik-App integriert und erlaubt das streamen von Musik. Lieder können übersprungen werden. In der History kann jeder Song welcher in iTunes Radio
iTunes Radio kommt auch auf die Apple TV und auf dem Mac / PC in iTunes. Als erstes gibt es iTunes Radio in den USA später auf der ganzen Welt. Alles for free.

Activation Lock. Ein ferngesperrtes iPhone kann nicht wieder aktiviert werden, wenn man die Apple-ID des Besitzers nicht kennt.

iOS 7 gibt’s für iPhone 4 und neuer, iPad 2 und neuer, iPad mini und iPod touch ab Herbst 2013. Die erste Beta für Entwickler kann heute geladen werden. Wir berichten ab morgen über die neuen Funktionen von iOS 7.

Die Live Berichterstattung hat leider versagt, wir haben es versucht. Dafür gibt es jetzt sofort du Zusammenfassung.

iPhoneBlog

1 Kommentar

  • Umsteigen von MobileMe auf iCloud Wer bereits im Besitz eines MobileMe Accounts ist, kann auf me.com seine Daten aus Kalender, Kontakte und Mail an den neuen iCloud-Account senden. MobileMe Besitzer, die für den Account bezahlt haben, haben Anspruch auf einen grösseren Speicher bei iCloud.

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.