iCloud

Aktivierungssperre: bevor du ein gebrauchtes iPhone kaufst oder verkaufst musst du folgendes beachten

Hast du dein iPhone mit iCloud eingerichtet und in den Einstellungen die Funktion „Mein iPhone suchen“ aktiviert, dann kann das Gerät von keiner anderen Person aktiviert werden.
Apple erklärt in diesem Support-Artikel was genau die Aktivierungssperre ist.

Mit „Mein iPhone suchen“ kann dieses iPhone geortet, gesperrt oder gelöscht werden. Ausserdem kann hiermit verhindert werden, dass es ohne Ihr Passwort gelöscht oder erneut aktiviert werden kann.

Apple hat ein Tool veröffentlicht um die Aktivierungssperre bei iOS-Geräten zu überprüfen. Wenn du den Status der Aktivierungssperre auf einem Gerät überprüfen möchtest brauchst du dessen IMEI oder Seriennummer. Weiter Angaben sind nicht nötig.
Die Überprüfung zeigt dann an welches Gerät es ist (z.B. iPhone 5s) und ob die Aktivierungssperre ein oder ausgeschaltet ist.

Tipp
Die Funktion „Letzter Standort senden“ sendet bei kritischem Batteriestand den Standort des Gerätes an Apple. So kannst du das verlegte Gerät auch orten, wenn der Akku den Geist aufgegeben hast. Diese Funktion findest du in den Einstellungen – iCloud -> Mein iPhone suchen -> Letzten Standort senden.

Bevor du dein gebrauchtes iPhone, iPad oder iPod touch verkaufst solltest du folgende Schritte ausführen.

Melden Sie sich unbedingt bei iCloud ab und löschen Sie alle Inhalten und Einstellungen, bevor Sie Ihr Gerät an eine andere Person weitergeben. Rufen Sie dazu „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Zurücksetzten“ > „Inhalten & Einstellungen löschen“ auf.

Hast du ein Gerät von einer anderen Person übernommen bei welchem die Aktivierungssperre eingeschaltet ist, kannst du folgendes tun:

Bitten Sie den vorherigen Besitzer, das Gerät zu löschen und es aus seinem Account zu entfernen. Umfassende Anweisungen zum Entfernen des Gerätes aus dem Account des Vorbesitzers finden Sie hier: Das Gerät aus dem Account eines vorherigen Besitzers entfernen.

iPhoneBlog