Review

Angeschaut: iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Die Wahl zwischen iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist nicht ganz so einfach wie man es sich wünscht. Für die einen steht es in den Stein gemeisselt; grösser als 4,7″ ist zu Gross. Die zweite Gruppe findet, es kann nicht genug gross sein. Und der Rest kann sich nicht entscheiden.

Auch jetzt nach zwei Wochen iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Wechselbetrieb, bemerke ich die ideale Grösse liegt beim iPhone 6. Für mich.

Man(n) und Frau muss es mit der Grösse ab jetzt auf zwei Arten betrachten. Die Grösse des Gerätes; kann das Gerät noch mit einer Hand bedient werden? Will ich das? Liegt das Gerät bequem in der Hand, wie halte ich das iPhone üblicherweise?

Und die Grösse des Displays. Denn diese wird immer wichtiger. Mehr Platz für Texte, Bilder und Spiele. Das iPhone 6 und das 6 Plus bietet hier eine App-Reihe mehr auf dem Display.

iphone6plusqueer

Die Apple-Apps sind alle iPhone 6 Plus optimiert. Kurznachrichten und Mails erscheinen im Queerformat in der Ansicht wie beim iPad. Die Tastatur bietet zusätzliche Tasten. Bedienung: gewöhnungsbedürftig aber praktisch. Im Hochformat erscheint alles wie gewohnt, schreiben mit einer Hand ist schwierig weil das Gerät für dies eine Spur zu breit ist.

Die Tendenz geht weg vom einhändigen bedienen zu mehr Inhalt. Das macht durchaus Sinn, jedoch müssen die Apps dafür optimiert sein. Alles andere ist mehr als nur unschön.

Beispiel einer für iPhone 6 Plus optimierten App. So hast du mit dem grösseren Display wirklich mehr von der App. Bring! Einkaufsliste:

SONY DSC

Das Plus mit einigen Pluspunkten
Durch die Grösse des 6 Plus biete das Gerät auch Platz für etwas mehr Komfort im Inneren. Das bringt dem Benutzer der Vorteil von einer längeren Akkudauer, eine genaue Prognose können wir hier nicht geben, jeder Nutzer hat ein anderes Verhalten. Benchmark-Tests zeigen, dass mit dem iPhone 6 Plus und dem iPhone 6 länger als mit den Vorgänger Modellen gesurft werden kann. Unser iPhone 6 hält bei Nutzung von Spielen, Internet, telefonieren und Musik hören locker einen Tag durch. Das 6 Plus knapp zwei Tage.

Das 6 Plus hat einen optischen Bildstabilisator und zudem hat das Display mehr ppi (Auflösung) als das Display des iPhone 6. Beide Displays sind Retina, keine Pixel sind ersichtlich. Im Direktvergleich scheint das Display des iPhone 6 Plus etwas heller als das iPhone 6.

Hier zwei Fotos desselben Motivs. Erstes iPhone 6, zweites iPhone 6 Plus.

iphone6-

iphone6-plus

In der Nacht ist ein Unterschied vom iPhone 6 zum iPhone 6 Plus sichtbar.

iPhone6-nacht

Einhändig?
Jobs hat dafür geworben, es ist überaus praktisch und das schlimme ist, man gewöhnt sich sehr schnell daran. Das iPhone mit bloss einer Hand zu bedienen ist überaus praktisch, alles andere erscheint einem irgendwie falsch.
iOS kommt dir beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus entgegen. Der Einhandmodus, bei beiden Geräten dabei, schiebt den Bildschirm um zwei bzw. drei App-Reihen nach unten. So kannst du die oberen Apps und Bedienelemente gut erreichen.

SONY DSC

Das Display beider Modelle bietet einen breiteren Betrachtungswinkel. Ein direktes starren auf das Display ist nicht mehr nötig. Sommer, Sonne, Sonnenbrille – keine Sicht auf dem Display. Apple hat dem neuen Retina Display einen verbesserten Polarisator verpasst. Jetzt kannst du Inhalte auf dem Display auch durch die Sonnenbrille besser erkennen.

iOS und iPhone
Ein Zusammenspiel wie es schon immer war. Die perfekt auf das Gerät abgestimmte Software zeigt kein ruckeln. Effekte in Games werden immer realistischer. Dazu solltet ihr die App Asphalt 8: Airbone und Zen Garden anschauen. Als Gamer wirst du viel Freude am iPhone 6 Plus haben.

Fotografieren mit dem iPhone 6 (Plus) macht jetzt noch mehr Spass. Der kontinuierliche Autofokus zoomt immer auf das richtige Element. Die Verbesserung von Bildrauschen ist in der Nacht gut erkennbar. Der optische Bildstabilisator des iPhone 6 Plus (nur Plus) erkennt mit dem A8 Chip, Gyrosensor und M8 Motion Coprozessor die Bewegungen des iPhones und gleicht diese aus. Auch bei schwacher Beleuchtung machst du so noch bessere Aufnahmen.

Zeitraffer und Zeitlupenvideos sind ein echter Hingucker. Mit der Cinematic Videostabilisierung drehst du vom Auto oder Velo aus Filme ohne das ein unschönes wackeln sichtbar ist.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus Zeitraffer. Selber Ort, selbe Zeit.

Fazit:
Das iPhone 6 wie auch das iPhone 6 Plus sind hauchdünn geworden. Dies und das abgerundete Glas bewirken ein angenehmes Gefühl. Kurz gesagt, das Gerät fühlt sich in der Hand gut an, keinesfalls klobig.
Die Grösse ist ein persönlicher Entscheid den jeder selber für sich treffen muss. Das grössere hat einen optischen Bildstabilisator, was sich auf Fotos bei schwachem Licht positiv auswirkt. Zudem hat das Gerät einen stärkeren Akku den du beim Spielen von iPhone 6 Plus optimierten Apps ausnutzen kannst.
Im Querformat hat das iPhone 6 Plus einen Mehrwert wenn’s ums schreiben von Mails, SMS, etc. geht. Wenn du dich an die grössere Tastatur und die zusätzlichen Tasten gewöhnt hast, kannst du diese optimal nutzen.
Die schnellere Verbinungsmöglichkeit mit dem Internet muss vom Provider / Router unterstützt werden, ist dies der Fall geht die Post ab.

Womöglich ist für dich der Schritt vom iPhone 5(s) zum iPhone 6 Plus zu gross. Somit wirst du dich wohl für das iPhone 6 entscheiden, oder das iPhone 5s? Bei einem zukünftigen Wechsel kann immer noch das grössere gewählt werden. Am besten schaust du dir die beiden Geräte vor Ort an.

Welches iPhone hast du?

iphone6plus-tastatur

iPhoneBlog
  • Ich habe mich für das 6+ entschieden. Nach gut einer Woche möchtenich es nicht mehr hergeben. Das 5C wirkt echt klein wenn ich ihres mal in den Finger habe.

    Klar, nur einhändig bedienen liegt nicht mehr drin, stört mich persönlich aber auch nicht.

    Extremst positiv überrascht bin ich vom Akku.

    Was mir bisher wirklich als einziger Negativ- Punkt ausgefallen ist, sind die Apps welche noch nicht angepasst wirden sind. Aber das ist nur noch eine Frage der Zeit…

    • Pit

      Wie lange hält dein 6 Plus mit einer vollen Batterieladung durch?

      • Ich war vergangene Woche in Frankreich unterwegs und da hielt es problemlos 2 Tage durch, hatte dann immer noch „Reststrom“ übrig (mit normalem Gebrauch). Mein altes 5 musste ich täglich mit Strom versorgen….

        • Pit

          Beachtlich, das ginge mit dem iPhone 5s nie.

  • spinthemaster

    Ich hatte das iPhone 6 plus mit 64 GB. Leider war ich sehr enttäuscht und habe es wieder zurück gegeben.