Schweiz

Heute heulen die Sirenen: Informationen dazu jetzt auch als App

Jeden ersten Mittwoch im Februar werden in der Schweiz die Sirenen getestet. Das auf- und abheulen ertönt sonst nur in Katastrophenfällen. Dann gilt es das Radio einzuschalten und sich über die Lage zu informieren.

Informieren bevor eine Katastrophe eintritt, geht ab sofort auch online. Via alertswiss.ch können wichtige Informationen zum Verhalten im Katastrophenfall abgerufen werden.

Auf alertswiss.ch fliessen die relevanten Informationen rund um die Vorsorge und das Verhalten bei Katastrophen und Notlagen in der Schweiz zusammen: Eine Informationsdrehscheibe, die Leben schützen und retten kann.

Das ganze gibt es auch als App. Doch leider heulen dort keine Sirenen. Warnungen per Push-Nachricht sind (noch) nicht verfügbar. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) will aber vermehrt Social Media Kanäle, den Internetauftritt sowie die App nutzen um die Bevölkerung zu informieren. Den passenden Twitter-Account @Alertswiss existiert bereits. Bevölkerungsschutzrelevante Themen werden dort weitergegeben.

Gut zu wissen; es gibt nicht nur den Einen Sirenen-Alarm – ein auf- und abheulen der Sirenen, sondern auch einen Wasseralarm. Dieser entspricht einem konstanten Tiefton. Weitere Informationen dazu auf alertswiss.ch.

Mit der App kann ein Notfallplan erstellt und offline abgespeichert werden. Denn wichtige Fragen wie, wie kontaktiere ich meine Angehörigen? Wo gehe ich hin? Was nehme ich mit? Stellt man sich erst, wenn die Situation eingetroffen ist. Damit dies nicht passiert, gibt es den Notfallplan.

  • Die App Alertswiss gibt es kostenlos für das iPhone/iPad im AppStore
Alertswiss (AppStore Link) Alertswiss
Hersteller: Swiss Federal Office of Civil Protection (FOCP)
Freigabe: 4+
Preis: Gratis herunterladen

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.