Apple iD: zweistufige Bestätigung schützt nun auch iMessage und FaceTime

Apple iD: zweistufige Bestätigung schützt nun auch iMessage und FaceTime

Die letzten Sommer auch in der Schweiz eingeführte zweistufige Bestätigung der Apple-ID wurde auf iMessage und FaceTime erweitert.

Ihre Identität wird mithilfe eines Ihrer Geräte überprüft, bevor Sie Änderungen an Ihrem Account vornehmen, sich bei iCloud anmelden oder auf einem neuen Gerät Käufe im iTunes Store oder App Store tätigen können.

Die Nachrichten-Dienste iMessage und FaceTime werden mit einem Programmspezifischen Passwort gesichert. Hast du die zweistufige Bestätigung auf appleid.apple.com aktiviert wirst du von iMessage und FaceTime aufgefordert ein Programmspezifische Passwort zu erstellen.

Umständlich, aber mehr Sicherheit. Mit dem Programmspezifische Passwort kannst du dich bei Apps, welche über iCloud kommunizieren, anmelden ohne dein iCloud Passwort anzugeben. Dies ergibt mehr Sicherheit für deine Dienste und dein Konto.

Für die ganze Verwaltung der Passwörter und der zweistufigen Bestätigung besuchst du appleid.apple.com. Beachte, dass es hier um die Apple-ID geht, welche du für iCloud verwendest. Es ist möglich, dass du mehrere Apple-ID’s besitzt. Schaue auf dem iPhone / Mac nach welche Apple-ID für iCloud verwendet wird.

(via bgr.com)

Ähnliche Artikel
Letzte Artikel

Threema Update mit neuen Funktionen für den Bildversand

Der sicherer Ende-zu-Ende verschlüsselte Nachrichtendienst Threema (AppStore-Link) wurde auf Version 2.10.2 aktualisiert. Neu können bis zu 10 Bilder auf einmal versendet werden. Neue Streichgesten erleichtern das Markieren von Nachrichten "als gelesen" resp. ...

Weiterlesen

Apple TV mit 4K in der Pipeline?

Bei der aktuellen Apple TV Generation, welche im September 2015 vorgestellt wurde, fehlt die Möglichkeit 4K Filme abzuspielen. Genau diese Funktion wird schon länger erwartet. Nun scheint Apple damit beschäftigt zu sein, ...

Weiterlesen
Promo