Apple Watch

Pulsmesser der Apple Watch am genauesten

health-banner
Der Pulsmesser der Apple Watch ist laut einer neuen Studie derjenige welcher am genausten arbeitet. Die Cleveland Clinic hat 50 Erwachsene mit einem EKG verbunden und zudem die Herzfrequenz mit Pulsmessern gemessen. Dabei wurden grössere Unterschiede festgestellt.

Die Daten des EKG und von Apple Watch, Fitbit Charge HR, Mio Alpha und Basis Peak wurden verglichen. Zudem wurde den Testpersonen ein Brustgurt zur Pulsmessung angelegt. Dies um möglichst genaue Werte zu erhalten.

Es wurde im Ruhestand, beim Gehen sowie beim Joggen gemessen. Nach wie vor ist der Brustgurt die genaueste Messart und stimmte mit dem EKG zu 99% überein. Die Apple Watch war das genaueste Gerät der Pulsmesser am Handgelenk und stimmte zu 90% überein. Andere Geräte lieferten Werte die nur etwas über 80% mit dem EKG übereinstimmen.
Je höher die Aktivität der Testpersonen war, desto ungenauer wurden die Daten der Fitnesstracker.

Die Apple Watch nutzt die Daten der Herzfrequenz für die Berechnung verbrauchter Kalorien. Dabei ist es entscheidend, dass die Daten sehr genau sind.

So misst die Apple Watch
Die Apple Watch misst mit der Photoplethysmographie Technologie den Blutfluss. Dabei ist es entscheidend, dass die Apple Watch eng am Handgelenk anliegt. Informationen darüber bietet Apple im Support Artikel HT204666 an.

Der Herzfrequenzsensor in der Apple Watch nutzt eine Technologie, die als Photoplethysmographie bezeichnet wird. Diese schwer auszusprechende Technologie basiert auf einer sehr einfachen Tatsache: Blut ist rot, weil es rotes Licht reflektiert und grünes Licht absorbiert. Die Apple Watch erfasst mithilfe grüner LED-Anzeigen und lichtempfindlicher Fotodioden die Menge Blut, die zu einem bestimmten Augenblick durch Ihr Handgelenk fließt. Zum Zeitpunkt des Herzschlags ist der Blutfluss im Handgelenk – und damit die Absorption des grünen Lichts – stärker. Zwischen den Herzschlägen ist er schwächer. Die Apple Watch lässt ihre LEDs hunderte Male pro Sekunde blinken und kann so berechnen, wie oft das Herz pro Minute schlägt – daraus ergibt sich Ihre Herzfrequenz. Darüber hinaus wurde der Herzfrequenzsensor so entwickelt, dass er niedrige Signalpegel kompensieren kann. Dafür erhöht er sowohl die Helligkeits- als auch die Abtastrate.

watch-measure-sensors

(via TIME)

iPhoneBlog