iCloud-Kalender Werbung: Apple arbeitet daran und das hilft dagegen

iCloud-Kalender Werbung: Apple arbeitet daran und das hilft dagegen

Seit vergangener Woche taucht immer wieder Werbung in iCloud-Kalendereinträgen auf. Als Termineinladung gelangt die Werbung auf dein iPhone / iPad. Sicher ist, du solltest solche Nachrichten nicht beachten. Also nicht „Annehmen“, nicht „Ablehnen“ und auch nicht auf „Vielleicht“ drücken.

Apple hilft auch mit; verdächtige Absender werden identifiziert und blockiert. Zudem solltest du auch Vorsichtsmassnahmen treffen und untenstehende Schritte durchgehen.

„We are sorry that some of our users are receiving spam calendar invitations. We are actively working to address this issue by identifying and blocking suspicious senders and spam in the invites being sent.“

So hast du eine Chance dem iCloud-Kalender-Spam zu entgehen

  1. Surfe auf dem Computer auf icloud.com und melde dich an
  2. Klicke auf Kalender
  3. Gehe unten links auf das Zahnrad und klicke auf Einstellungen
  4. Klicke auf Erweitert
  5. Nun wähle „Per E-Mail an deine@mail.com senden“
  6. Sichern

icloud-spam

Einladungen werden so als E-Mail in dein Postfach gelangen und nicht direkt im Kalender angezeigt. So hast du die Möglichkeit diese zu löschen.

Hast du solche Kalendereinträge erhalten?
(via imore.com)

  • Marc Fischer

    Um schon erhaltene Einladungen zu löschen kann man auf icould.com einen neuen Kalender machen und z.b. als Spam benennen. Danach die flaschen Einladungen in diesen Kalender verschieben. Jetzt kann der Spam Kalender wieder gelöscht werden und die Einladungen sind auch weg

Ähnliche Artikel
Letzte Artikel

iOS 11: Auto-Helligkeit gut versteckt

Auch mit iOS 11 lässt sich die Helligkeit des Bildschirms im Kontrollzentrum anpassen. Per auf- und abbewegen des Balkens lässt sich die Helligkeitsstufe anpassen. Die automatische Anpassung der Helligkeit lässt sich nach ...

Weiterlesen
Promo