iCloud

iCloud-Spam: Apple vereinfacht das Melden

iCloud-Spam ist nervig und nur mit ein paar Klicks weg zu bekommen. Wir haben darüber berichtet.

Weiterhin gilt keine unbekannte Einladung Annehmen. Spricht; nicht „Annehmen“, nicht „Ablehnen“ und auch nicht auf „Vielleicht“ drücken. Ansonsten wird deine E-Mail Adresse zurück bestätigt und Hacker bzw. deren Tools können sich nun um das knacken des Passwortes kümmern. Genau darum geht es dabei, E-Mail Adressen ausfindig machen.

Nun hat Apple das Melden von Spam-Einträgen eingeführt. So wird den Absendern nachgegangen und deren Adresse gesperrt. Auf iCloud.com kannst du im Kalender eine Einladung als “Werbung melden”.
Leider steht diese Funktion nicht in iOS oder macOS zur Verfügung. Erhältst du also eine unbekannte Einladung, so gehe auf iCloud.com, zu Kalender und melde die Werbung.

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.