One Night Shot on iPhone: iPhone 7 und iPhone 7 Plus beweisen sich in der Nacht

One Night Shot on iPhone: iPhone 7 und iPhone 7 Plus beweisen sich in der Nacht

Die iPhone-Foto Kampagne ‚Shot on iPhone‘ wird dieses Jahr fortgesetzt:  „One Night Shot on iPhone“. Am 5. November 2016 zwischen Abenddämmerung und Tagesanbruch haben Fotografen aus der ganzen Welt mit iPhone 7 und iPhone 7 Plus spektakuläre Fotos aufgenommen.

Die schwierigen Lichtverhältnisse machen es nicht einfach so überzeugende Fotos zu machen. Von arktischen Eishöhlen und indonesischen Vulkane über die Clubs von Johannesburg bis hin zu den Dächern über Shanghai ist alles dabei. Die Bilder, sicher Highlights nächtlicher Fotografie, zeigen eindrucksvoll, welche Möglichkeiten die neue Kamera von iPhone 7 und iPhone 7 Plus speziell bei wenig Licht bietet.

Jeden Tag werden mehr Fotos mit dem iPhone aufgenommen als mit jeder anderen Kamera.
Die neue iPhone Modelle iPhone 7 und iPhone 7 Plus bieten eine nochmals verbesserte Kamera mit optischer Bildstabilisierung, einer ƒ/1.8 Blende und einem Objektiv mit sechs Elementen

  • Die optische Bildstabilisierung sorgt dafür, dass durch Bewegung und unruhige Hände verursachte Unschärfe, ausgeglichen werden. Ein Sensor hilft dem Objektiv, selbst kleinste Bewegungen auszugleichen, und ermöglicht so eine bis zu 3x längere Belichtungszeit als beim iPhone 6s.
  • Die grössere ƒ/1.8 Blende ermöglicht einen bis zu 50 % höheren Lichteinfall auf den Kamerasensor als beim iPhone 6s. Dadurch kann die Kamera noch bessere Fotos bei schlechtem Licht machen.
  • Zusammen mit dem neuen Objektiv mit sechs Elementen liefert die Kamera hellere und detailreichere Aufnahmen.
  • Vier intelligente LEDs sorgen für einen 50 % helleren Blitz als beim iPhone 6s. Der Blitz passt sich an die Farbtemperatur der Umgebung an. So bekommst du bessere und heller ausgeleuchtete Aufnahmen.
  • iPhone 7 und iPhone 7 Plus haben eine 12 Megapixel Kamera mit Weitwinkelobjektiv, iPhone 7 Plus bietet zusätzlich eine 12 Megapixel Kamera mit Teleobjektiv und ƒ/2.8 Blende, die zusammen 2x optischer Zoom, bis zu 10x digitaler Zoom ermöglichen
  • Das iPhone 7 Plus bietet zusätzlich den neuen Porträtmodus. Bei diesem wird automatisch ein Effekt für die Tiefenschärfe angewendet, der die Objekt scharf lässt, während der Hintergrund unscharf wird. Dieser Effekt wird „Bokeh“ genannt und entsteht normalerweise bei Spiegelreflexkameras. Das iPhone 7 Plus nutzt das Dual-Kamerasystem und fortschrittliches maschinelles Lernen für diesen Effekt. Damit gelingen tolle und professionell aussehende Porträtaufnahmen einfacher als je zuvor.

Die besten 10 Tipps & Tricks für perfekte Fotos mit dem iPhone

  • Für schnellen Zugriff auf die Kamera bei iOS 10 einfach im Lockscreen nach links streichen
  • Der Lautstärkeregler der Kopfhörer dient in der Kamera App als praktischer Remote-Auslöser
  • Einfach per Sprachbefehl den Selfie-Modus in der Kamera App aktivieren: „Nimm ein Selfie auf“
  • Durch Tippen und gedrückt Halten des Bildschirms legt man die Belichtung und den Fokus fest – dadurch wird es einfacher, bestimmte Bereiche eines sich bewegenden Motivs scharf zu stellen
  • Bilder gerade ausrichten: Wähle „Einstellungen“ > „Fotos & Kamera“ und aktiviere die Option „Raster“, um ein Raster anzuzeigen, dass beim Ausrichten von Fotos hilft
  • Um einfach Serienbilder aufzunehmen, den Finger auf den Auslöser legen: Burst Mode nimmt 10 Bilder pro Sekunde in der Reihe auf
  • iPhone 7 Plus-Nutzer erhalten durch einfaches oder doppeltes Tippen in Bildern und Videos den zweifachen optischen Zoom und durch Drücken und Halten eine bis zu zehnfache Vergrösserung
  • Der Porträtmodus zeigt eine Live-Vorschau des Tiefeneffekts in Echtzeit und gibt die optimale Distanz vom Motiv zur Kamera an
  • Je weiter das Motiv vom Hintergrund entfernt ist, desto ausgeprägter ist der Tiefenschärfe-Effekt
  • Die besten Ergebnisse mit Tiefenschärfe-Effekt erhält man bei Aufnahmen mit unklarem Hintergrund
Ähnliche Artikel
Letzte Artikel
Promo