Tschüss Kabelsalat, Hallo AirPods

Tschüss Kabelsalat, Hallo AirPods

Jeder kennt es, jeder verteufelt es; der Kabelsalat von Kopfhörern. Jedem iPhone liegen sie bei, weisse EarPods mit Fernbedienung am Kabel und 3,5 mm Kopfhörerstecker. Beim iPhone 7 neu mit Lightning-Anschluss – doch das Gewirr mit dem Kabel bleibt.

Letzten Herbst hat Apple die neuen kabellosen Kopfhörer AirPods vorgestellt. Jetzt ist Schluss mit dem Kabelsalat.

Da nun mit dem Kabel die Verbindung zum iPhone gekappt wurde, gilt es die AirPods per Bluetooth zu verbinden. Das funktioniert absolut einfach. Öffne die Box, nimm die AirPods und stecke sie in die Ohren. Der satte Sound mit klaren Höhen und tiefen Bässen wird dir gefallen.

Die Form der AirPods entspricht der EarPods. Diese passt nicht jedem gleich gut, für mich persönlich sitzen diese perfekt und fallen nicht aus den Ohren. Auch Kopfschütteln oder hektische Bewegungen funktionieren, wie ein Test bewiesen hat und uns Marathonläufer Daniel Garcia gezeigt hat.

Gleich zwei Probleme hat Apple mit der Transportbox gelöst. Einerseits gehen die AirPods in der Box nicht verloren, anderseits werden diese beim Transportieren geladen. AirPods wie auch die Transportbox haben einen Akku integriert. Die AirPods halten bei einer vollen Ladung 5 Stunden am Stück durch, zwei Stunden wenn du am telefonieren bist.
15 Minuten in der Box und schon kannst du wieder 3 Stunden Musik hören. Mit dem Ladecase stehen dir so mehr als 24 Stunden Batterieleistung zur Verfügung. Danach kann die Box per Lightning-Kabel geladen werden.

Rasches Laden, guter Sound und klare Sprache beim Telefonieren. Das macht der W1 Chip. Dieser sorgt für gute Qualität von Musik und Stimme. Zwei wellenbündelnde Mikrofone filtern Hintergrundgeräusche beim Telefonieren und sprechen heraus.

Siri ist dein Freund und Helfer. Tippe zweimal auf einen der AirPods und Siri ist aktiviert. Nebst den gewohnten Fragen welche du auch über das iPhone tätigen kannst, ist es möglich die Lautstärke höher oder tiefer zu stellen, eine spezielle Playliste abzuspielen oder einen Anruf zu tätigen. Du kannst Siri auch nach dem Akkustand der AirPods fragen.

Einstellungen für die AirPods findest du in den Bluetooth-Einstellungen auf deinem iPhone. Hier ist es auch möglich die Reaktion der AirPods auf das Doppeltippen auf einen AirPod anzupassen. Entweder du startest Siri oder nutzt Start/Pause für Musik. Die automatische Ohrerkennung und Einstellungen zum Mikrofon können vorgenommen werden.

Bereit für all deine Geräte. Dank iCloud sind die AirPods mit allen Geräten verbunden. Das wechseln der Musik ab iPhone, iPad Apple Watch oder Mac geschieht rasch und einfach.

AirPods verloren? Nutze die Mein iPhone suchen App um einen lauten Ton von den AirPods wiedergeben zu lassen. Das geht allerdings nicht um das Ladecase der Airpods ausfindig zu machen.

Fazit:
AirPods sind komplett durchdacht. Das Ladecase ist gleichzeitig Transportbox und Ladebox.
Die Musikqualität und Sprachqualität der AirPods ist sehr gut. Die AirPods sind absolut ein lohnenswerter Kauf, wenn du hochwertige kabellose Kopfhörer suchst. Etwas simples wie das fehlende Kabel bereichert die Freude am Musikgenuss.

AirPods gibt es hier für Fr. 179.- im Apple Store. Eine Investition welche sich langfristig lohnt, wenn auch du ein Musikfan bist.

Ähnliche Artikel
Letzte Artikel

Biocase: iPhone Hülle aus Mais, Zucker und Rizinusöl

Biocase: der ökologische Gedanken im Vordergrund, mit dieser Idee will der Obwaldner Dominic Zajonc gegen herkömmliche iPhone Hüllen ankämpfen. Dominic Zajonc, studiert an der Hochschule Luzern – Technik und Architektur Maschinenbau und steht kurz ...

Weiterlesen

iPhone 8 Mokup: fast wie von Apple

Auch in diesem Jahr haben es (angebliche) Fotos von der neuen iPhone Generation ins Internet geschafft. Diese zeigen das iPhone 8, das sogenannte Jubiläums-iPhone, mit randlosem Display, fehlender Home-Taste und Dual-Kamera auf ...

Weiterlesen
Promo