Apple

Apple: iPhone 7 Plus Nachfrage grösser, iPhone 8 Gerüchte aktuell schlecht für Verkäufe

2Angesehen

Das zweite Quartal 2017 wurde abgerechnet, Apple hat die Zahlen bekannt gegeben. 50,8 Millionen iPhones hat Apple im vergangenen Quartal verkauft. Dabei unterscheidet Apple die Modelle nicht, sondern fasst alle zusammen. 8,9 Millionen iPads und 4,2 Millionen Macs wanderten über den Ladentisch.

Was noch interessanter ist; Tim Cook meldete sich im Zusammenhang mit den aktuellen Verkäufen auch zum iPhone 8. Spekulationen zur kommenden iPhone Generation würden die iPhone 7 Verkäufe negativ beeinflussen. Klar hätte Apple lieber, dass keine Gerüchte oder sogar Bilder und Skizzen von angeblichen neuen Geräten vorgängig gezeigt würden.

We’re seeing what we believe to be a pause in purchases on iPhone, which we believe are due to the earlier and much more frequent reports about future iPhones. And so that part is clearly going on, and it could be what’s behind the data. I don’t know, but we are seeing that, in full transparency.

Dafür aber ein Plus für das Plus. Das iPhone 7 Plus wurde besser verkauft als sich das Apple vorgestellt hatte.

  • Apple Financial Results – Q2 2017 kann hier bei Apple angehört werden.