iPhone

Face ID: Apple erklärt Funktion und Sicherheit

Apple hat einen neuen Support Artikel (HT208108) zu Face ID veröffentlicht. Darin wird die Funktion und deren Sicherheit genau beschrieben. Deine allfälligen bedenken sollen so aus dem Weg geräumt werden. Lies den Artikel durch, er enthält wichtige und interessante Details zu Face ID.

Die Privatsphäre ist Apple äußerst wichtig. Face ID-Daten – einschließlich mathematischer Darstellungen Ihres Gesichts – werden verschlüsselt und durch die Secure Enclave geschützt.

Im A11 Bionic Chip ist in der Lage mit dem Punktprojektor über 30’000 unsichtbare Punkt auf dein Gesicht zu projizieren und daraus eine Tiefenkarte deines Gesichts zu erzeugen. Zudem wird ein Infrarotbild deines Gesichts erzeugt. Ein Teil der Neural-Engine des A11 Bionic-Chips (durch die Secure Enclave geschützt) verwandelt die Tiefenkarte und das Infrarotbild in eine mathematische Darstellung und vergleicht diese Darstellung mit den registrierten Gesichtsdaten.

Deine Gesichts-Daten bleiben auf deinem Gerät und werden nie in die iCloud gesendet. Einzig für AppleCare, falls du Probleme mit Face ID hast, können die Diagnosedaten an Apple übermittelt werden.

Face ID-Daten verbleiben stets auf Ihrem Gerät und werden nie in iCloud oder an anderer Stelle gesichert. Diese Informationen werden ausschliesslich nur dann von Ihrem Gerät übertragen, wenn Sie Face ID-Diagnosedaten zu Supportzwecken an AppleCare weitergeben möchten. Selbst in diesem Fall werden Daten nicht automatisch an Apple gesendet. Sie können die Diagnosedaten zunächst prüfen und genehmigen.

Face ID erkennt dich auch mit Bart, ohne Bart und Make-up. Face ID funktioniert im Dunkeln und mit den meisten Sonnenbrillen.
Zudem lernt Face ID mit, dich immer besser zu erkennen. Ist die Übereinstimmung mit der Datenbank nicht gegeben, so wird der Passcode verlangt.

Um Face ID zu verwenden, musst du auf dem iPhone einen Code festlegen. Du musst den Code zur zusätzlichen Sicherheitsüberprüfung eingeben, wenn Folgendes zutrifft:

  • Das Gerät wurde gerade eingeschaltet oder neu gestartet.
  • Das Gerät wurde seit über 48 Stunden nicht mehr entsperrt.
  • Der Code wurde innerhalb der letzten sechseinhalb Tage nicht zum Entsperren des Geräts genutzt, und Face ID hat das Gerät innerhalb der letzten 4 Stunden nicht entsperrt.
  • Das Gerät hat einen Fernsperre-Befehl erhalten.
  • Fünf Versuche eines Gesichtsabgleichs sind fehlgeschlagen.
  • Nachdem das Ausschalten oder „Notruf SOS“ initiiert wurde, indem eine der Lautstärketasten und die Seitentaste 2 Sekunden lang gleichzeitig gedrückt gehalten wurden.

Wenn dein iPhone X verloren ging oder gestohlen wurde, kannst du mit dem Modus „Verloren“ von „Mein iPhone suchen“ verhindern, dass das Gerät mittels Face ID entsperrt wird.

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.