iOSiPhone

Bei zukünftiger iOS-Version kannst du selber über die Leistungsdrosselung entscheiden

In iOS ist eine Funktion eingebaut, welche bei einer gut (aus)genutzter Batterie, die Leistung reduziert anstatt, das es ausgeschaltet wird.

iOS überprüft die Batteriequalität und reagiert bei iPhone 6, iPhone 6s, iPhone SE und iPhone 7 entsprechend. Wird deine Batterie als „nicht mehr so gut“ eingestuft und mehr Leistung verlangt als die Batterie aushält, wird die Leistung gedrosselt.

Dies passiert automatisch – unerkennbar für dich als iPhone-Nutzer. Das ganze Prozedere führte zu gemischten Gefühlen. Apple reagierte mit einer Preissenkung für den Batteriewechsel von iPhone 6 und neuer.  Denn eine neue Batterie, wird von iOS erkannt und führt zu keiner Leistungseinbusse. Denn diese kann die geforderte Energie auch liefern.

Neu hast du die Wahl

Wie Apple CEO Tim Cook nun gegenüber ABC News verlauten liess, wird das ganze mit einem iOS Update angepasst. Neu wirst du die Wahl haben und kannst entscheiden ob die Leistung, bei einem schwachen Akku, reduziert werden soll, oder nicht.

Die neue iOS Version wird dir zeigen wie stark oder schwach dein Akku noch ist. Bei einem schwachen Akku, um das ausschalten des Gerätes zu verhindern, wird die Leistung reduziert.

Du kannst dies ausschalten. Das sei aber nicht empfohlen. Solltest du diese Option, die heute standardmässig aktiv ist, nicht wünschen, dann kann es passieren, dass sich bei einem Akkustand von zum Beispiel 12% das iPhone ausschaltet.

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.