iPhone

Vorsicht: Kind sperrt iPhone der Mutter für 47 Jahre

Egal ob dies nun ein Scherz oder ein Versehen ist, das Ende ist jedenfalls klar. Das iPhone muss zurückgesetzt werden, ohne Backup fatal.

Geschichte

Es passierte in Shanghai. Die Mutter liess ihren zweijährigen Sohn mit dem iPhone alleine. Als sie zurück kam, fand sie das iPhone gesperrt wieder. Es war für satte 25 Millionen Minuten gesperrt. Das entspricht 47 Jahren. Wir hoffen dem Jungen geht es gut!

iPhone gesperrt

Wird der Passcode mehrmals falsch eingegeben, so wird das iPhone für eine Minute gesperrt. Danach hat man erneute die Möglichkeit den korrekten Code einzugeben. Gibt man einen falschen Code ein, wird die Wartezeit erhöht.

Wenn Sie auf einem iOS-Gerät sechsmal nacheinander den falschen Code eingeben, wird das Gerät gesperrt und eine entsprechende Meldung angezeigt.

iPhone entsperren

Apple informiert im Support-Artikel HT204306 über Möglichkeiten um wieder Zugriff auf das iPhone zu erlangen.
Allerdings geht dies nur über das Zurücksetzten des Gerätes. Alle Daten werden gelöscht und das iPhone wird auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Backup!

Nach dem Zurücksetzen kann das Backup eingespielt werden. Bei der Frau aus Shanghai war kein Backup vorhanden. Somit sind alle (!) Daten verloren. Oder sie wartet die 47 Jahre ab…

Daher ist es essentiell wichtig, dass ihr regelmässig ein Backup macht. Zum Glück macht das iPhone dies selber. Ganz bequem in iCloud aktivieren und schon wird bei vorhandener WLAN Verbindung und Stromversorgung ein Backup gemacht – automatisch.

  • Hier gibt es Unterstützung zum Thema Backup
iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.