Apple

Bildungschancen verbessern: Apple unterstützt den Ausbau des Malala Fund in Lateinamerika

Pressemitteilung

Apple hat eine neue Zusammenarbeit zwischen seinen 10 Apple Developer Academies in Brasilien und dem Malala Fund gestartet, mit dem Ziel die Bildungschancen für Mädchen zu verbessern. Im Rahmen des Ausbaus seiner Initiativen nach Lateinamerika bietet der Malala Fund, der sich für eine sichere und qualitativ hochwertige Sekundarausbildung und für neue Möglichkeiten für Mädchen einsetzt, auch Zuschüsse für lokale Unterstützer in Brasilien. Diese Unterstützer treten dem Netzwerk der Gulmakai-Champions des Malala Fund bei und werden landesweit Projekte realisieren, die Mädchen, Lehrern und politischen Entscheidungsträgern durch Kompetenzentwicklung, Schulanmeldungen und Bildungsarbeit helfen sollen.

Die App Development Challenge wird die Kreativität und den Einfallsreichtum der Studenten und Alumni der Apple Developer Academies in Brasilien nutzen und ihnen die Möglichkeit geben, mit dem Malala Fund zusammenzuarbeiten, um Apps zu gestalten und zu entwickeln, die die Bildungsmöglichkeiten für Mädchen verbessern. Die Challenge wird auch die Schüler ermutigen, Wege zu finden, um das Netzwerk der Gulmakai-Champions auf der ganzen Welt besser in die Lage zu versetzen, in einer geschützten Umgebung zu kommunizieren und bewährte Praktiken auszutauschen.

Die jungen Entwickler der Apple Developer Academy in Rio trafen am Freitag Malala Yousafzai, als sie die Studenten besuchte und erklärte, welche wichtige Rolle die Entwickler bei der Unterstützung der Mission des Fonds spielen werden, Mädchen auf der ganzen Welt Bildungsmöglichkeiten zu bieten.

Studenten der Apple Developer Academy entwickeln Apps, um Herausforderungen in ihrer Gemeinschaft zu lösen. Studenten in Rio zeigen Malala Yousafzai ihre Arbeit.

Malala Yousafzai:

„Meine Hoffnung ist, dass jedes Mädchen, von Rio bis Riad, ihre Zukunft frei wählen kann. Egal ob sie Entwicklerin, Pilotin, Tänzerin oder Politikerin werden will, Bildung ist der beste Weg in eine bessere Zukunft. Durch die Nutzung von Apples Netzwerk von studentischen Entwicklern erhält der Malala Fund Zugang zu neuen Tools, um unsere Mission einer kostenlosen, sicheren und qualitativ hochwertigen Ausbildung zu unterstützen. Die Studenten der Apple Developer Academy teilen meine Leidenschaft, die Welt um uns herum zu verbessern, und ich bin gespannt auf ihre innovativen Ideen, um Mädchen in Brasilien und auf der ganzen Welt zu helfen“.

Tim Cook, CEO von Apple:

„Wir teilen Malalas Ziel, mehr Mädchen eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu ermöglichen und freuen uns, unsere Partnerschaft mit dem Malala Fund zu vertiefen, indem wir Tausende von Studenten und Alumni der Apple Developer Academy in ganz Brasilien mobilisieren. Apple engagiert sich seit dem ersten Tag an für Bildung, und wir können es kaum erwarten zu sehen, was unsere kreativen studentischen Entwickler sich einfallen lassen, um den Malala Fund dabei zu unterstützen, etwas für Mädchen auf der ganzen Welt zu bewirken“.

Beatriz Magalhães, eine ehemalige Studentin der Apple Developer Academy, jetzt Designlehrerin im Programm:

„Die Studenten des Apple Developer Academy Program setzen ihre Fähigkeiten leidenschaftlich ein, um ihre Gemeinschaft zu unterstützen. Diese Herausforderung gibt ihnen die Möglichkeit, die Welt wirklich zu verändern. Schon wenige Minuten nach der Ankündigung haben die Studenten damit begonnen kreative Wege zu finden, um diese globale Herausforderung anzugehen.“

Im Januar wurde Apple der erste Laureate-Partner des Malala Fund und ermöglichte der Organisation die Anzahl der vom Gulmakai-Netzwerk vergebenen Stipendien zu verdoppeln. Damit können neue Programme in Lateinamerika und Indien finanziert werden, mit dem ursprünglichen Ziel, die Möglichkeiten der Sekundarausbildung auf mehr als 100.000 Mädchen auszuweiten.

Seit 2013 haben mehr als 3000 Studenten das Apple Developer Academy Program in Brasilien absolviert, weitere 500 sind derzeit an 10 Standorten in Brasilia, Campinas, Curitiba, Fortaleza, Manaus, Porto Alegre, Recife, Rio de Janeiro und São Paulo eingeschrieben. 75 Studenten aus Brasilien nahmen als Stipendiaten an der diesjährigen Worldwide Developer Conference (WWDC) in San Jose, Kalifornien, teil.

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.