GoogleiPhone

Ein Android-Smartphone sendet 10x mehr Daten an Google als iOS an Apple

Heftig, auch wenn Google von „unseren“ Daten lebt, die Zahlen sind eindrücklich. Wir schreiben von der Untersuchung des Computerwissenschaftlers Douglas C. Schmidt. Schmidt untersuchte welche und wieviele Daten Google von einem Nutzer erfasst. Den Bericht gibt es hier einzusehen.

Einen Auszug aus dem Bericht:

  • Ein ruhendes Android-Smartphone, mit dem Browser Chrome im Hintergrund, übermittelt 14 mal in der Stunde Ortsinformationen an Google. Über den Tag: 340 Mal innerhalb von 24 Stunden
  • Standortinformationen machen 35% aller an Google gesendeten Daten aus.

Zum Vergleich: Ein ähnliches Experiment ergab, dass Google auf einem iOS-Gerät mit Safari, aber nicht mit Chrome, keine nennenswerten Daten sammeln konnte, es sei denn, ein Benutzer interagierte mit dem Gerät. Ausserdem sendet ein Android-Smartphone mit dem Chrome-Browser fast fünfzigmal so viele Datenanfragen pro Stunde an Google wie ein iPhone mit Safari.

  • Ein ungenutztes Android-Gerät kommuniziert fast zehnmal häufiger mit Google als ein Apple-Gerät mit Apple-Servern. Diese Ergebnisse unterstrichen die Tatsache, dass Android- und Chrome-Plattformen für die Datenerfassung durch Google von entscheidender Bedeutung sind. Auch diese Experimente wurden an stationären Telefonen ohne Benutzerinteraktion durchgeführt.
    Wenn du dein Smartphone nutzt, erhöht sich die Informationssammlung mit Google erheblich.
  • Google ist in der Lage, anonyme Daten, die auf passive Weise erhoben werden, mit den persönlichen Daten des Nutzers in Verbindung zu bringen.

Die Sammelflut von Google im Vergleich zu Apple

Fazit

Nicht überraschend, dass Google dermassen viel deine (!) Daten abfängt. Ein Android-Smartphone ist längst kein privates Stück mehr. Viel mehr ein Teil des Google und Alphabet-Konzerns.

Die Frage ist nicht, ob du etwas zu verbergen hast, sondern; muss Google wissen, dass ICH, JETZT, HIER nach Ferien in Dubai suche, mir eine neue Jacke bestelle oder mich im Internet nach einer neuen Wohnung umsehe? Nein, Google muss das nicht wissen!

Eine Überlegung ist es wert die eigenen Daten besser unter Verschluss zu halten. Wechsle auf ein iPhone (Apple Store-Link) und schütze deine Daten, deine Privatsphäre besser.

Nutzte ein iPhone mit Safari. Verzichte auf Google-Dienste. Nutze Alternative Suchmaschinen wie DuckDuckgo.

Umfrage

Hast du ein Android-Smartphone im Gebrauch? Wenn ja, interessiert uns wieso du gerade dieses Smartphone nutzt. Ebenso die iPhone Nutzer; habt ihr ein iPhone wegen dem Datenschutz?
Ja, ich nutze ein Android Smartphone
1 Vote
Nein, ich nutze ein iPhone
11 Vote

(Artikelbild: itmagazine.ch)

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.