Tipps & Tricks

Notfallumgehung: praktische Erweiterung der „Nicht stören“-Funktion

Beim Fahren nicht stören wird bei meinem iPhone automatisch aktiviert, wenn ich ins Auto steige. So werden nur Anrufe durchgelassen und nervige Mitteilungen stumm geschaltet.

Dies ist eine Unterfunktion von Nicht stören. Ist diese aktiviert, werden Anrufe und Mitteilungen stumm geschaltet. Wenn du trotzdem Anrufe zulassen möchtest, so hast du mehrere Optionen dazu:

  • Anrufe zulassen von „Jedem“, „Favoriten“ und „Niemand“
  • Zudem können „wiederholte Anrufer“ zugelassen werden

Dies alles kann in den Einstellungen unter Nicht stören bearbeitet werden.

Nicht stören aktivieren
die Taste „Nicht stören“ Tippe im Kontrollzententrum auf das Mond-Symbol. Bei 3D Touch; fest drücken. Bei den anderen Geräten; lange halten.
Nicht stören kannst du für „1 Stunde“, „Bis heute Abend“ und „Bis ich diesen Ort verlasse“ aktivieren. Oder du definierst einen Zeitplan.

Notfallumgehung

Auch wenn nicht stören aktiviert ist, kannst du einzelne Kontakte trotzdem zulassen. Dazu musst du den gewünschten Kontakt bearbeiten.

Apple Informiert im iOS Benutzerhandbuch über die einzelnen Schritte die auszuführen sind:

Du kannst veranlassen, dass die Anrufe und Nachrichten bestimmter Kontakte durchgestellt werden, auch wenn die Option „Nicht stören“ aktiviert ist. Führe dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Öffne die App „Kontakte“ .
  2. Wähle einen Kontakt aus und tippe auf „Bearbeiten“.
  3. Tippe auf „Klingelton“ oder auf „Nachrichtenton“ und aktiviere die Option „Notfallumgehung“.Du kannst alternativ einen Notfallpass erstellenund einen Notfallkontakt definieren.

Anrufe und Nachrichten von Notfallkontakten werden auch angenommen, wenn die Option „Nicht stören“ aktiviert ist.

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.