Apple Pay

Apple Pay boykottiert? Razzia bei Credit Suisse, UBS und PostFinance

Die Wettbewerbskomission. Weko, hat am Dienstag bei den Grossbanken Credit Suisse, UBS und PostFinance sowie den Kreditkartenfirmen Swisscard und Aduno eine Razzia durchgeführt.

Es besteht der Verdacht untereinander abgesprochen die mobile Bezahlsysteme Apple Pay und Samsung Pay zu boykottieren. Grund dafür soll die Verbreitung von Twint sein.

„Wir haben neue Informationen bekommen“, begründete Weko-Vizedirektor Olivier Schaller den Zeitpunkt der Razzia gegenüber der Nachrichtenagentur AWP.

Die Banken geben an nicht gegen das Kartellrecht Verstossen zu haben und sehen sich durch die Untersuchung nicht in Gefahr.

Untersuchung gegen Apple

Wer Twint nutzen möchte, stösst mit dem iPhone an Grenzen. Die einfache Möglichkeit die Bezahlung über NFC abzuwickeln ist nicht möglich. Apple hat die NFC-Schnittstelle nur für Apple Pay geöffnet. iPhone Nutzer die Twint einsetzen müssen auf einen QR-Code und Bluetooth ausweichen. Das verlangsamt den Bezahlvorgang.

Die Wettbewerbskommission untersucht schon seit längerem, ob Apple damit den Wettbewerb behindert. „Das Verfahren sei vorgeschritten“, sagte Vizedirektor Schaller. Ein Entscheid sei jedoch noch nicht gefallen.

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.